09 Mai 2015, 10:00
Älteste Fassung der Zehn Gebote erstmals in Israel zu sehen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bibel'
Das rund 2000 Jahre alte Pergament stammt von den Schriftfunden vom Toten Meer.

Jerusalem (kath.net/KNA) Die älteste bekannte vollständige Abschrift der biblischen Zehn Gebote ist erstmals in Israel zu sehen. Das rund 2.000 Jahre alte Manuskript wird für zwei Wochen in einer laufenden Ausstellung über die Geschichte der Menschheit im Israel Museum in Jerusalem gezeigt, wie israelische Medien (Mittwoch) berichteten.

Werbung
christenverfolgung


Das Pergament stammt von den Schriftfunden vom Toten Meer und ist so brüchig, dass es üblicherweise in einer lichtlosen Klimakammer aufbewahrt wird. Nach Auskunft der israelischen Antikenbehörde wurde das Stück bislang nur einmal im Ausland ausgestellt, in Israel noch nie.

(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx: Vielleicht „treten wir in eine neue Epoche des Christentums ein“ (146)

Marx und Rom ODER: Am deutschen Wesen soll die Weltkirche genesen (59)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (55)

„Konservative Katholiken sind ‚Krebszellen in der Kirche‘“ (45)

In der Politik müsste Marx jetzt seinen Hut nehmen! (44)

Erzbistum Köln: Gericht untersagt Hennes Behauptungen (31)

Umstrittenes DBK-Portal wettert gegen den Marsch für das Leben (28)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (27)

Kasper erstaunt über Reaktion in Deutschland auf das Papstschreiben (23)

Verhütung, Homosexualität: neue Moral am Institut Johannes Paul II. (23)

Marx: „Für Ihren beharrlichen Einsatz danke ich Ihnen herzlich“ (21)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (19)

Erzbischof Viganò warnt vor ‚neuer Kirche’ (19)

„Kein Zolibät (sic) mehr, mehr Rechte für Laien und Frauen“ (18)

Das Herz der Kirche (18)