Login




oder neu registrieren?
Aktuelles Chronik Deutschland Österreich Schweiz Kommentar Interview Weltkirche
Prolife Familie Jugend Spirituelles Kultur Buchtipp Reise English

Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Kommt Corona-Impfpflicht?
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  4. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  5. Der grosse Betrug
  6. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  7. Papst Franziskus in Geldnot!
  8. Corona-Ausbruch in Frankfurter Baptistengemeinde
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung

'Kirche in Not' zeichnet Gabriele Kuby mit Pater-Werenfried-Preis aus

19. März 2015 in Aktuelles, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Für „Kirche in Not“ erklärte Antonia Willemsen in der Laudatio: „Wir danken Ihnen, dass Sie Angriffe, Feindseligkeiten, mitunter sogar Hetze standhaft ertragen und hingenommen haben. … Auch darin sind Sie Pater Werenfried sehr ähnlich.“


Würzburg (kath.net) „Auf dem Kongress ‚Treffpunkt Weltkirche‘ habe ich am letzten Samstag den Pater-Werenfried-Preis erhalten. Ich freue mich sehr, einen Preis im Namen einer Person zu bekommen, die ein großes Vorbild ist für das, was Gott aus einem bedingungslosen FIAT machen kann.“ Dies stellte die Autorin und Soziologin Gabriele fest.

In der Laudatio sagte Antonia Willemsen, bis 2014 Vorsitzende von Kirche in Not, über ihren Onkel Pater Werenfried van Straaten: „Er war unbequem, unangepasst, eine Zeit lang eine persona non grata. Von den Medien wurde er nicht mehr eingeladen. Er ging mit wachem Blick durch die Welt. Die materiellen und geistigen Nöte erkannte er darum oft eher als andere. Er prangerte auch den Glaubens- und Sittenverfall in unseren Breiten an. Er wurde auch Kämpfer für den Frieden genannt.“ Pater Werenfried habe den Hut hingehalten, gelegen oder ungelegen. Gott hat daraus ein weltumspannendes Hilfswerk gemacht.

Antonia Willemsen: „Wir danken Ihnen, Frau Kuby, mit diesem Preis für Ihren Mut, für Ihren schon lange währenden Einsatz gegen den Angriff, der sich gegen die Natur des Menschen richtet und unsere Freiheit bedroht, für Ihr Engagement, zu dem Sie von Papst Benedikt immer wieder ermutigt worden sind. Wir danken Ihnen, dass Sie Angriffe, Feindseligkeiten, mitunter sogar Hetze standhaft ertragen und hingenommen haben. Wir danken Ihnen für Ihre Aufklärungsarbeit aus Sorge um das Wohlergehen unserer Gesellschaft und in Verantwortung vor Gott unserem Schöpfer. Wir danken Ihnen, dass Sie sich nicht haben beirren lassen. Auch darin sind Sie Pater Werenfried sehr ähnlich. Somit überreiche ich den Pater-Werenfried-Preis beim 5. Internationalen Kongress Treffpunkt Weltkirche.“

EWTN: Verleihung des Pater-Werenfried-Preises 2015 an Gabriele Kuby - Kongress von ´Kirche in Not´


EWTN-Interview mit der ´Pater Werenfried-Preisträgerin´ Gabriele Kubybeim Kongress von KIRCHE IN NOT


kath.net-Buchtipp:
Die globale sexuelle Revolution
Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit
Von Gabriele Kuby
Gebundene Ausgabe, 453 Seiten
2012 Fe-medienverlag
ISBN 978-3-86357-032-3
Preis 20.60 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: [email protected]

Für Bestellungen aus der Schweiz: [email protected]
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Gandalf 20. März 2015 


0

0
 
 Nummer 10 19. März 2015 

Herzlichen Glückwunsch, danke !

Ein ewiges Vergelt's Gott an die liebe Frau Gabriele Kuby, dass sie uns kompetent aufrüttelt und auf die aktuellen Gefahren hinweist! Danke! Ich möchte sie in mein Gebet mit auf nehmen, wie Jesus Christus wird sie schwer verleumdet und verbal verfolgt. Meinen allerhöchsten Respekt, ich verneige mich mit hoher Achtung vor Frau Kuby!


9

0
 
 Eva 1941 19. März 2015 
 

Danke und herzliche Glückwünsche...

liebe Frau Kuby.
Sie sind auf dem rechten Weg und Ihre Gegner laufen -leider- in die Irre. Es bleibt uns nur, für sie zu beten.
Ich hoffe, Sie am Samstag, 21. März in Stuttgart erstmals live erleben zu dürfen!?


10

0
 
 M.Schn-Fl 19. März 2015 
 

"Verkünde ob gelegen oder ungelegen!"

Wir Laien sollen nicht Exegese betreiben, sondern die Welt heiligen durch unsere Leben wie "Lumen Gentium" sagt.
Aber wir, die wir mitten in der Welt stehen, sollen auch die Lehre Christi und seiner Kirche nach aussen tragen, sie leben und dazu stehen. Dass das immer schwer war und heute ganz besonders ist, leider auch innerhalb der Kirche, hat uns Gabriele Kuby mit unerschütterlichem Mut gezeigt. Es hat sie schwere Stunden und auch neben viel Freude und Zuspruch das Aushalten der geballten "sprunghaften Feindseligkeit" der "Welt" (Paulus) eingebracht. Das ist nicht leicht, sondern nur schwer auszuhalten! Sie ist aber an ihrem Auftrag nicht irre geworden gemäß dem Wort des hl. Paulus an die Römer: "Ist Gott für uns, wer kann dann gegen uns sein?" "Hab' ich das Haupt zum Freunde und bin geliebt bei Gott, was kann mir tun der Feinde und Widersacher Rott?" (P. Gerhardt)
Gratulation und alle Segenswünsche für Sie und ihren großen Auftrag, liebe Frau Kuby!


15

0
 
 Gandalf 19. März 2015 

Eine super Würdigung

Und beschämend für die unchristlichen Hetzer gegen Gabriele Kuby


15

0
 
 garmiscj 19. März 2015 

Danke

Wenn eine Organisation eine Frau wie Gabriele Kuby auszeichnet, dann ist das auch eine Auszeichnung für die Organisation. Der Herr möge das großartige Engagement von Frau Kuby und von "Kirche in Not" weiterhin mit reicher Frucht segnen!


11

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Kirche in Not

  1. Pakistan: Erneut 14-jährige Christin entführt
  2. Kuba: Ricardos Traum. In Havanna entsteht eine dem hl. Johannes Paul II. geweihte Kirche
  3. Ein Leben für die Kirche in Not
  4. Johannes Paul II: „Eiliger Vater“, Mann des Gebets
  5. Neuer Glaubens-Kompass über Johannes Paul II.
  6. Mosambik: Massaker an Jugendlichen und Angriffe auf Kirchen 
  7. Mutiger Einsatz in den Kernländern des Islam
  8. Mutiger Einsatz in den Kernländern des Islam
  9. „Kirche in Not“ initiiert Gebetskette um die Welt
  10. Indien: „Liebe in Aktion“ während der Pandemie








Top-10

meist-gelesen

  1. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  2. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  3. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  4. Papst Franziskus in Geldnot!
  5. Vom Lehramt längst beantwortet
  6. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  7. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  8. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  9. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens
  10. Der grosse Betrug

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz | US