Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Rundumschlag statt geistige Auseinandersetzung
  2. "Möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen!"
  3. Papst mahnt "Gewissenserforschung" im Umgang mit Flüchtlingen an
  4. Lobpreis, die Beziehung zum Vater, Ruhe in Jesus
  5. Kirchen verfehlen die Lebensrealität vieler Christen in Deutschland
  6. Kritik: „Gewissensfreiheit durch die Hintertür eines faktischen Teilberufsverbots aushebeln“
  7. Diözese Linz verlinkt umstrittenes Bekenntnis zur LGBT-Propaganda
  8. Grüne wollen Ärzte zur Abtreibung zwingen!
  9. „Meine Zeit im Gefängnis“ – „Mein katholischer Glaube hat mich gestützt“
  10. Lackner: Werte kommen ohne Tradition und Vorgegebenes nicht aus
  11. R.I.P. Ennio Morricone
  12. Der synodale Weg funktioniert nicht
  13. Der Glaube ist „verdunstet, verdampft, verflüchtigt“, auch an den katholischen Schulen
  14. „Black Lives Matter“ fordert Auflösung der Kernfamilie
  15. Wir knien nur vor dem allmächtigen Gott nieder!

Bischof Müller antwortet ZdK-Chef Hans Joachim Meyer

27. April 2003 in Deutschland, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


KATH.NET dokumentiert ein Schreiben des Regensburger Bischofs an den ZdK-Vorsitzenden: "Ich weise Sie noch mal darauf hin, dass Sie auch als Vorsitzender des ZdK nicht die Laiengremien der Diözese Regensburg repräsentieren"


Nachdem wiederholt ein persönlicher Brief des ZdK-Vorsitzenden Prof. Dr. Hans Joachim Meyer an den Regensburger Bischof von unbekannter Seite an die Presse gegeben wurde, sieht sich das Bischöfliche Ordinariat Regensburg veranlasst, die darauf folgende Antwort des Bischofs von Regensburg, Dr. Gerhard Ludwig Müller, öffentlich bekannt zu machen. kath.net dokumentiert den Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Dr. Meyer,

Ihr zweiter, wieder in einem Oberlehrerton gehaltene Brief an mich vom 22. April zeigt mir, dass Sie immer noch nicht verstanden haben, was die Hirtenpflicht eines katholischen Bischofs ist und wie die Hierarchie und die Laien und damit auch die Laiengremien am Aufbau der Kirche zusammenwirken müssen. Ihr Standpunkt, wonach die Wahl in ein Laiengremium den Freibrief zu einer Unterwanderung der Kirche bedeutet, kann von keinem katholischen Bischof akzeptiert werden.

Ich will und kann mir einfach nicht vorstellen, dass Sie die Inhalte und Ziele dieser fälschlich sich so nennenden Bewegung "Wir sind Kirche" nicht kennen. Ein Blick auf die Homepage dieser Bewegung muss Sie eines Besseren belehren. Ist Ihrer Meinung nach die Beratungsadresse von Herrn Grabmeier für einen eventuellen Kirchenaustritt (Denkschrift der KirchenVolksBewegung: "Wir sind Kirche": die Kirchensteuer und die Mitwirkung des Kirchenvolkes am Leitungsdienst – erreichbar als Link Kirchensteuer auf wsk-regensburg.de), mit der Mitgliedschaft in einem Beratungsgremium vereinbar?

Ich weise Sie noch mal darauf hin, dass Sie auch als Vorsitzender des ZdK nicht die Laiengremien der Diözese Regensburg repräsentieren und es überhaupt keinen Anlass gibt, den Laienapostolat mir gegenüber zu verteidigen. Die Berufung auf die vom Bischof erlassenen Satzungen dieser Gremien kann nicht die oberhirtliche Verantwortung für die Einheit der Kirche und die Integrität ihres Glaubensbekenntnisses in Bezug auf alle Priester und Laien der Diözese schmälern. Ich erinnere Sie daran, dass Ihr erster privater Brief an mich von Ihrer Seite an die Öffentlichkeit gebracht worden ist und somit Sie die Verantwortung tragen für den Eindruck, dass es in der Kirche in Deutschland einen Grundsatzkonflikt gebe. Bevor sie wieder einmal in dieser unbrüderlichen Weise sich an mich wenden, möchte ich Sie bitten, sich erst einmal über die wirklichen Verhältnisse in der Diözese Regensburg bei mir selbst zu informieren und sich nicht auf dem Umweg über irgendwelche missgünstigen Medienkampagnen Ihr Urteil zu bilden.

Mit freundlichen Grüßen

Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Bischöfe

  1. Jüngster katholischer Bischof der Welt wurde geweiht
  2. Vorsicht mit Pauschalurteilen
  3. Erklärung von Bischöfen sorgt für Kopfschütteln
  4. Papst nimmt Rücktritt von Weihbischof in US-Diözese Buffalo an
  5. Amt beschert Bischof "schlaflose Nächte und freudiges Staunen"
  6. Brasilianischer Bischof tritt aus Erschöpfung zurück
  7. Kurienkardinal Ouellet: Einer von drei Bischofskandidaten lehnt ab
  8. US-Bischof: Knochenmarkspende für unbekannte Frau
  9. Neuseeländischer Bischof tritt wegen sexueller Affäre zurück
  10. 'Causa Alois Schwarz' - Papst Franziskus kündigt in Brief Gespräch an








Top-15

meist-gelesen

  1. Benedikt XVI.: „Vergelt’s Gott, lieber Georg, für alles“
  2. Rundumschlag statt geistige Auseinandersetzung
  3. "Möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen!"
  4. Grüne wollen Ärzte zur Abtreibung zwingen!
  5. „Meine Zeit im Gefängnis“ – „Mein katholischer Glaube hat mich gestützt“
  6. Der synodale Weg funktioniert nicht
  7. „Herr, ich bin da!“ – Georg Ratzinger über seine Primiz
  8. Kirchen verfehlen die Lebensrealität vieler Christen in Deutschland
  9. Wir knien nur vor dem allmächtigen Gott nieder!
  10. „Unser aller aufrichtige Anteilnahme gilt dem Papa emerito Benedikt XVI.“
  11. „Das Bekenntnis zur Wahrheit betrachtete Kardinal Meisner als heilige Pflicht“
  12. „Black Lives Matter“ fordert Auflösung der Kernfamilie
  13. „Der nächste Papst“: Welchen Herausforderungen muss er sich stellen?
  14. Trondheim bekommt nach elf Jahren wieder eigenen Bischof
  15. Papst mahnt "Gewissenserforschung" im Umgang mit Flüchtlingen an

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz