27 Februar 2015, 11:59
Gender Gaga
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'gender mainstreaming'
In ihrem neuen Buch beschreibt Birgit Kelle wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will

Linz (kath.net) Gender Mainstreaming – die Vielfalt der Geschlechter – ist in aller Munde. Gegendert werden jetzt Spielplätze, Ampeln, Toiletten, die deutsche Sprache und sogar die Bibel. So langsam schwant immer mehr Bürgern, dass dies alles von zweifelhaftem Sinn und Nutzen ist, dafür aber zielsicher Steuergelder vernichtet. Mit spitzer Feder entlarvt Birgit Kelle in ihrem jetzt im adeo Verlag erschienenen Buch „Gender Gaga‘‘ höchst unterhaltsam die absurden Auswüchse einer Ideologie, die unseren Alltag erobern will.

Werbung
benefizkonzert


„Während kaum jemand begreift, was da alles im Namen von ‚Gender Mainstreaming‘ geschieht, oder gar in zwei, drei vernünftigen Sätzen erklären kann, was das alles soll, hat es sich als Handlungsmaxime in unserer Politik festgemauert. Ohne gesellschaftliche Diskussion und Legitimation, ohne Parlamentsbeschluss. Da sitzt es jetzt, gekommen, um zu bleiben – und wir zahlen alle fleißig mit“, erklärt Birgit Kelle. „George Orwell hatte in seinem Roman „1984“ bereits das ‚Neusprech‘ erfunden, heute würde er neidvoll erblassen angesichts der Sprach-Kreativität verbissener Diskriminierungsjäger.“ „Doch es gibt auch positive Aspekte“, betont die Journalistin: „Selten hatte eine Ideologie mit Weltverbesserungsanspruch einen derart großen Unterhaltungsfaktor. Deswegen hat Gender Mainstreaming es verdient, als das betrachtet zu werden, was es ist: eine große Satireshow.“

Birgit Kelle wurde 1975 in Heltau, Siebenbürgen geboren. Sie ist Kolumnistin beim Meinungs und Debattenportal The European. In zahlreichen Medienbeiträgen (u. a. Die Welt, Focus) schreibt sie für Frauen, die gerne Frauen sind und Männer, die welche bleiben wollen und streitet für einen neuen Feminismus abseits von Gender-Irrsinn und Quoten. Sie ist Vorsitzende des Vereins Frau 2000plus sowie Vorstandsmitglied des EU –Dachverbandes.

kath.net-Lesetipp:
GenderGaga
Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will.
Von Birgit Kelle
Hardcover, 192 Seiten
2015 Adeo
ISBN 978-3-86334-045-2
Preis 18.50 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Der Skandal von Altomünster (203)

Die Freiheit der Kinder Gottes: nicht das Gesetz, der Heilige Geist! (69)

Bode: Dann auch verheiratete Priester in Deutschland? (63)

Bischof Feige greift Kardinal Woelki an (62)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (53)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

Alfie: Krankenhaus stellte Geräte ab, doch ER will nicht sterben (41)

Berufungsgericht verweigert Ausreise von Alfie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (33)

Welcher DBK-Maulwurf hat Joachim Frank den Brief zugespielt? (28)

Bayern: Künftig ein Kreuz in jeder staatlichen Behörde (27)

Moslems bitten katholischen Priester um Exorzismus (24)

Zu viel vorgetäuschte Harmonie zwischen Kirchen wäre kontraproduktiv (18)

Appell an Kardinal Marx: „Fallen Sie nicht vor Karl Marx auf die Knie“ (15)

Gekreuzigter Osterhase – Gerichtsverfahren gegen ZDF abgelehnt (14)