Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. "Wir brauchen eine Debatte über das jüngste Konzil"
  4. Vatikan besorgt über Einbrüche im weltweiten Tourismus
  5. „Die Grundsatzfrage: Welchen Gott wollen wir?“
  6. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  7. Die Welt heilen
  8. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  9. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  10. Corona: Ethikerin appelliert zu mehr Spielraum für Pflegeheime
  11. Ich glaube an … Engel?
  12. Evangelischer Landesbischof Ralf Meister behauptet: "Der Mensch hat ein Recht auf Selbsttötung"
  13. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  14. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  15. Unser Bischof hat sich nur einseitig informiert!

Papst hält Krisentreffen über «Islamischen Staat»

30. September 2014 in Weltkirche, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Papst Franziskus hat seine Botschafter aus dem Nahen Osten zu einem Krisentreffen nach Rom gerufen. Thema der am Donnerstag beginnenden dreitägigen Beratung ist das Vorgehen der Terrormiliz «Islamischer Staat» gegen Christen und andere Minderheiten


Vatikanstadt (kath.net/KNA) Papst Franziskus hat seine Botschafter aus dem Nahen Osten zu einem Krisentreffen nach Rom gerufen. Thema der am Donnerstag beginnenden dreitägigen Beratung ist das Vorgehen der Terrormiliz «Islamischer Staat» gegen Christen und andere Minderheiten, wie Radio Vatikan am Dienstag berichtete. An den Gesprächen nehmen demnach die Apostolischen Nuntien in Ägypten, Israel, Jordanien und Irak, Iran, Libanon, Syrien und der Türkei teil. Auch die diplomatischen Vertreter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen in Genf und New York sowie bei der EU in Brüssel seien eingeladen.


Teilnehmer von vatikanischer Seite sind laut Radio Vatikan unter anderen Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und der päpstliche Sondergesandte für den Irak, Kardinal Fernando Filoni, sowie der vatikanische Außenminister Erzbischof Dominique Mamberti und Innenminister Erzbischof Angelo Becciu.

(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Herbert Klupp 2. Oktober 2014 
 

Ich bete

daß der Papst und seine Experten die Islamproblematik erkennen, und erörtern, und sich des Schwachsinns enthalten, der allüberall von unseren Medienleuten, Intellektuellen, Verantwortungsträgern, Politikern, und leider teilweise auch Kirchenleuten geäußert wird, nämlich daß alle diese islamistischen Verbrechen "nichts mit dem Islam zu tun" hätten.


1

0
 
 E-Werk-R 1. Oktober 2014 

Ebenfalls

Berichte von Sr. Hatune; kaum zu glauben:

Eine PK 10.12.13: http://www.youtube.com/watch?v=l7WJlUhZLSI&feature=youtu.be

Ein Interview/2010 bei Kirche in Not:
http://www.kirche-in-not.de/app/mediathek/play/sItem/0030000994


0

0
 
 gebsy 30. September 2014 

Kostbare Hintergrundinformation

wird von Dr. Johannes Hartl geboten:
http://www.gebetshaus.org/newsletter


1

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Vatikan

  1. Marx bleibt Koordinator des Vatikanischen Wirtschaftsrats
  2. China: Wie es der regimetreuen und der Untergrund-Kirche zwei Jahre nach dem Abkommen ergeht
  3. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  4. Medien: Früherer Nuntius in Paris soll vor Gericht
  5. Kurienerzbischof Paglia retweetet Foto mit mehreren nackten Erwachsenen und Kindern
  6. Vatikan lässt Mobilgeräte von Banker beschlagnahmen
  7. Kardinal Zen: Keine Antwort auf ‚dubia’ zu China
  8. Gender-Ideologie widerspricht Natur und Offenbarung
  9. Sarah: „Ich freue mich, meine Aufgabe fortführen zu können“
  10. Vatikan entlässt Investmentbanker aus Untersuchungshaft








Top-15

meist-gelesen

  1. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  2. Sommerspende für kath.net - Eine Bitte an Ihre Großzügigkeit
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Benedikt XVI. und Franziskus haben offenbar dasselbe Grab gewählt
  5. "Wir brauchen eine Debatte über das jüngste Konzil"
  6. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  7. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  8. Unser Bischof hat sich nur einseitig informiert!
  9. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  10. Französische Nationalversammlung stimmt für neues Bioethikgesetz – „So sterben Zivilisationen“
  11. „Die Grundsatzfrage: Welchen Gott wollen wir?“
  12. LEHRMÄSSIGE NOTE zur Abänderung der sakramentalen Formel der Taufe
  13. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  14. Hartl: „Schau in den Spiegel. Du siehst den Menschen, der für Dein Leben verantwortlich ist“
  15. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz