11 Februar 2014, 20:00
Sotschi: "Olympia-Kaplan" Chavanne feiert Messe mit Sportlern
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Sport'
Österreichische Athleten bekamen vor Wettkämpfen gesegnete Kreuze

Wien-Sotschi (kath.net/KAP) "Olympia-Kaplan" Johannes Paul Chavanne (Foto) zelebriert am Mittwoch seine erste Messfeier mit österreichischen Sportler, die bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi Wettkämpfe bestreiten. Das kündigte der Heiligenkreuzer Ordensmann am Montag auf seinem "Olympia-Blog" an. Viele Athleten und auch Funktionäre und Betreuer hätten ihr Kommen zugesagt.

Werbung
Messstipendien


Er fühle sich in seiner neuen Rolle als Olympia-Seelsorger "sehr gut angenommen und aufgenommen". Den österreichischen Sportlern habe er vor ihren Wettkämpfen kleine, gesegnete Kreuze gegeben, "und die haben das auch bisher alle sehr gerne angenommen".

Als Treffpunkt der österreichischen Sportler, Medienvertreter, Sponsoren und Fans nützt Chavanne das "Austria-Haus-Tirol" in Krasnaya Polanya: "Hier ist immer was los, und man trifft viele nette Leute, die gemeinsam die heimische Küche genießen und sich über die Spiele austauschen."

Der seit Donnerstag, dem Tag vor der Eröffnungsfeier, in Sotschi weilende Ordenspriester berichtete von einem "bunten und frohen Bild", das sich in der Olympiastadt am Schwarzen Meer durch Fangruppen aus Russland und anderswo ergebe. "Es gibt viele Sicherheitskontrollen, aber es läuft alles zügig und gut ab, sodass man sich in Sotschi und der Umgebung sehr sicher fühlen kann", schrieb Chavanne.

Untergebracht sei er auf einem großen Schiff in der Nähe des olympischen Dorfs, wo auch Fans unterschiedlicher Nationen, Nachwuchssportler, Angehörige von Athleten und auch sein deutscher Kollege als Olympiaseelsorger wohnten.

Pater Johannes Paul Chavanne OCist im Interview 2011




Copyright 2014 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.
Foto (c) Stift Heiligenkreuz

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (95)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (51)

Gebet kann Dinge verändern! (33)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Paderborn: Keine Heimatprimiz für Priester der Petrusbruderschaft? (20)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (19)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (17)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Dialog mit Ideologen? (16)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)

„Gehen Sie auch zum Vulven-Malen, Herr Bischof?“ (12)

Kasper: „Deutschland nicht der allerlebendigste Teil der Weltkirche“ (12)

Causa Teenstar: Parlament beschließt Verbot von schulfremden Personen (10)