04 Januar 2014, 15:00
Benedikt XVI. besucht seinen Bruder in römischem Krankenhaus
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Für Papstbruder Georg Ratzinger wurde während seines Weihnachtsbesuches beim emeritierten Papst offenbar ein Krankenhausaufenthalt nötig - UPDATE: Papstbruder wurde am Samstag wieder aus dem Krankenhaus entlassen

Rom (kath.net/pl/KNA) Benedikt XVI. besuchte am Freitag seinen Bruder in der Gemelli-Klinik. Für Papstbruder Georg Ratzinger wurde während seines Weihnachtsbesuches beim emeritierten Papst offenbar ein Krankenhausaufenthalt nötig. Das berichtete der „Vatican Insider“. Genaueres ist bisher noch nicht bekannt.

Werbung
christenverfolgung


Benedikt XVI. besuchte seinen Bruder privat. Er hatte den Vatikan mit einem Auto mit abgedunkelten Scheiben verlassen. In der Gemelliklinik sprach er nur mit den Ärzten, die seinen Bruder behandeln. Im Gegensatz zu seinen Besuchen während seines Pontifikates nahm der emeritierte Papst keinen Kontakt zu anderen Patienten auf.

Der in Regensburg wohnende Papstbruder wird Mitte Januar seinen 90. Geburtstag feiern. In der Gemelliklinik ist Georg Ratzinger keineswegs ein unbekannter Patient. Bereits im August 2005 bekam er dort einen Herzschrittmacher eingesetzt (Foto oben aus dem Jahr 2005).

UPDATE
Georg Ratzinger ist am Samstag aus der Gemelli-Klinik in Rom entlassen worden. Dies berichtete die Katholische Nachrichtenagentur (KNA) anhand von Angaben italienischer Medien. Der 89 Jahre alte Bruder des emeritierten Papstes Benedikt XVI. war vor einigen Tagen mit leichten Herzbeschwerden in das Krankenhaus gebracht worden. Der Vatikan bestätigte, dass Benedikt XVI. seinen Bruder am Vortag im Krankenhaus besucht hatte. Georg Ratzinger war zu Weihnachten nach Rom gereist, um die Festtage mit dem emeritierten Papst in dessen vatikanischen Altersruhesitz zu verbringen.

Foto: Monsignore Georg Ratzinger, der Bruder von Benedikt XVI., Anfang Mai 2013




Kurzvideo: Papstbruder Georg Ratzinger erzählt - Weihnachtsbäckerei im Hause Ratzinger





(C) für das Update: 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (126)

„Evangelischer Kirchentag erntet Spott für Workshop ‚Vulven malen‘“ (53)

Dem Lehramt folgen – das Leeramt überwinden (49)

Deutsche Soziologin fordert gleiche Kleidung für Männer und Frauen (40)

Die Helden von Wien kommen aus dem Vatikan (37)

Beraterin der Bischofssynode: Frauenpriestertum ist möglich (33)

Wunder sind in der katholischen DNA! (32)

Amazonien-Synode: ‚Totalumbau’ der Kirche? (29)

VaticanNews verfälscht Papst-Aussagen zur Brotvermehrung (26)

Voderholzer: „Christus hat ausschließlich Männer als Apostel berufen“ (25)

Vor der Amazonien-Synode: Geheimtreffen in Rom (23)

Die DBK möchte dem Populismus 'widerstehen' (23)

„Wenn Nutzer unsere Redaktion als häretisch betiteln“ (23)

Das Stundengebet – Ein Heilmittel für unsere Kirche? (23)

Roger Ibounigg bleibt Pfarrer vom Pöllauberg, ABER... (23)