22 Dezember 2013, 11:01
Arbeiterjugend-Gründer Cardijn soll seliggesprochen werden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heilige'
Brüsseler Erzbischof Leonard will am 16. Jänner Kommission einrichten, um Leben und Wirken Cardijns für höhere Kirchenehren überprüfen zu lassen.

Brüssel-Wien (kath.net/ KAP)
Die Erzdiözese Brüssel wünscht eine Seligsprechung des sozial engagierten Priesters und Kardinals Joseph Cardijn (1882-1967). Erzbischof André Leonard will am 16. Jänner eine Kommission einrichten, um das Leben und Wirken Cardijns für höhere Kirchenehren überprüfen zu lassen, wie das Internetportal "info.catho.be" berichtet.

Werbung
christenverfolgung


In Schaerbeek bei Brüssel geboren, gründete Cardijn 1925 die Christliche Arbeiterjugend (CAJ). Sie entwickelte sich rasch zu einer weltweiten Bewegung. Erklärtes Ziel Cardijns war, die Arbeiterschaft für die Kirche zurückzugewinnen. Im Februar 1965 wurde der 82-Jährige gegen seinen Willen von Papst Paul VI. zum Kardinal ernannt. Cardijn ist in der Kirche Notre-Dame in Laeken beigesetzt. 1985 besuchte Papst Johannes Paul II. sein Grab.

Der österreichische Zweig der CAJ, die KAJ (Katholische Arbeiterjugend), entstand 1946 in Wien. Initiator war der spätere Bischofsvikar P. Josef Zeininger aus der Pfarre Krim. Zeininger hatte während des Krieges junge, zum Arbeitsdienst gezwungene Franzosen kennengelernt, die Mitglieder der von Cardijn gegründeten CAJ waren. Die Art, wie sie unter schwierigsten Bedingungen den "Geist der KAJ" ins Leben umsetzten, imponierte ihm. Eine zweite Begegnung - und zwar mit inhaftierten französischen CAJ-Seelsorgern, als Zeininger, der von den Nazis zum Tod verurteilt worden war, selbst in Kerkerhaft saß - ließ in ihm den Entschluss reifen, selber eine Jugendarbeit im Geist Cardijns zu beginnen.

Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (123)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (62)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (57)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (31)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (28)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Streit um Kommunionempfang: Eine Frage des Kirchenrechts (23)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Bischof Schwarz: „Ich habe ihn bisher immer gedeckt“ (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (21)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (20)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (18)