08 Oktober 2013, 09:00
La Repubblica: Vatikan irritiert über Freiburger Initiative
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA ''
Stellvertretender Pressesprecher des Vatikans mahnt zur Vorsicht: das Schreiben wurde nicht von der apostolischen Administration der Erzdiözese geschweige denn vom Vorsitzenden der Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, veröffentlicht

Rom-Freiburg (kath.net)
Der Vatikan ist über das die Freiburger Handreichung für Seelsorger , aus denen de facto hervorgeht, dass "Wiederverheiratet Geschiedene" zur Kommunion gehen dürfen, irritiert. Dies berichtet die italienische Tageszeitung "La Repubblica" am Dienstag. Pater Ciro Benedettini, der stellvertretende Pressesprecher des Vatikans, mahnt allerdings auch zur Vorsicht und erinnert, dass das Schreiben weder von der apostolischen Administration der Erzdiözese geschweige denn vom Vorsitzenden der Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, veröffentlicht wurde. "Das ist eine autonome Initiative eines internen Diözesanbüros."

Werbung
Ordensfrauen 2


Auch "La Stampa" zitiert Vatikansprecher Federico Lombardi mit den Worten: «Es ändert sich nichts». Es gebe keine Neuigkeiten in Sachen wiederverheiratete Geschiedene. Es handle sich zudem nicht um ein offizielles bischöfliches Dokument, sondern um ein Schreiben des Seelsorgeamtes, so Lombardi zu «La
Stampa». Die Zeitung selbst spricht von einer «Bresche von Freiburg».

Kurienkardinal Velasio De Paolis äußerte sich gegenüber «La Stampa» befremdet über den Vorgang. Es sei «erstaunlich», dass eine Initiative dieser Art von einer großen und bedeutenden Diözese wie Freiburg ausgehe, die zudem vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz geleitet werde, sagte er der Zeitung.

Wiederverheiratete Geschiedene seien in einer Situation, die dem göttlichen Gesetz über die Ehe widersprächen, so De Paolis. Daher sei es «evident», dass ein Priester ihnen die Kommunion verweigern müsse, so der Kirchenrechtler und frühere Leiter der Präfektur für die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Heiligen Stuhls.

Italienische Zeitung ´La Repubblica´ titelt: ´Deutschland: Ja zu Sakramenten für Geschiedene - Verstoß in der Diözese Freiburg - Vatikan irritiert´




Teilweise mit Material der KNA, dafür Copyright: (C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (30)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (28)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (24)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (20)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Disco-Türsteher weist Christ wegen Kreuz ab (12)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Schutz der Kinder hat einen ganz wichtigen Stellenwert (11)

Peter Handke: 'Ich gehe gerne in die heilige Messe' (11)