14 März 2013, 13:25
Lombardi: Papstname lautet Franziskus und nicht Franziskus I.
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
"Erstmals seit dem Jahr 913 wurde jetzt ein neuer Papstname eingeführt"

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Der Papst heißt Franziskus und nicht Franziskus I.: Das hat Vatikansprecher P. Federico Lombardi am Donnerstag vor internationalen Journalisten klargestellt. Der neue Bischof von Rom sei der erste Papst, der vom amerikanischen Kontinent kommt, der erste Papst aus dem Jesuitenorden und der erste Papst, der den Namen "Franciscus" - in Referenz an den Heiligen Franz von Assisi - gewählt habe, sagte Lombardi. Die Wahl dieses Namen bezeuge auf große Art den Bezug auf das Evangelium.

Werbung
christenverfolgung


Als Jesuit hätte Kardinal Jorge Bergoglio auch den Namen Ignatius wählen können. Dass er sich gerade nicht für den Namen des jesuitischen Ordensgründers entschieden habe, bringe auch die Intention der Jesuiten zum Ausdruck, nämlich "im Dienst der gesamten Kirche zu stehen", so Lombardi.

Erstmals seit dem Jahr 913 sei jetzt ein neuer Papstname eingeführt worden, sagte der Vatikansprecher weiter. Allerdings könne dies nur gesagt werden, wenn die Wahl des Doppelnamens "Johannes Paul" durch Albino Luciani 1978 nicht als Namensneueinführung gerechnet werde. Im Jahr 913 war der Römer Landonde (auch Lando) Kurzzeit-Papst (6 Monate) geworden. Der Nachfolger von Anastasius III. behielt auch im Pontifikat seinen angestammten Namen.

Lombardi erläuterte, dass Papst Franziskus durchaus einmal zu Franziskus I. werden könnte - nämlich wenn ein späterer Papst ebenfalls auf den Namen des umbrischen Heiligen zurückgreifen sollte.

Zur Diskussion im kath.net-Forum

Papst FRANZISKUS - Die ersten Ereignisse des neuen Pontifikats: Habemus Papam, Gruß an die Menschen auf dem Petersplatz, Gebet und Segen (deutsch)





Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (93)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (70)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (32)

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (32)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (31)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (31)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (30)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (26)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (22)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (20)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (20)