12 Januar 2013, 09:30
Kölner Dom soll vor U-Bahn-Erschütterungen geschützt werden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzbistum Köln'
Dompropst Norbert Feldhoff verwies auf erste seismologische Messungen der Erdbebenstation Bensberg, die mehrere Messstationen im Dom installiert hat. Es sei nicht absehbar, welche Schäden sich dadurch an dem mittelalterlichen Gebäude ergeben

Köln (kath.net/KNA) Der Kölner Dom soll vor Erschütterungen durch die neue U-Bahn-Linie 5 geschützt werden. Darauf haben sich bei einem Gespräch am Mittwoch Dompropst Norbert Feldhoff sowie Vertreter der Stadt und der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) verständigt. Nach Angaben des Domkapitels soll als erste Maßnahme die Geschwindigkeit der Bahnen von 30 auf 20 Stundenkilometer gesenkt werden. Zudem sei vereinbart worden, Beweissicherungen vorzunehmen und gemeinsam mit Schallgutachtern nach weiteren Lösungen zu suchen, wie Vibrationen und Geräusche reduziert werden können.

Werbung
kathtreff


Der Dompropst hatte am 3. Januar in Briefen an den Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) und KVB-Vorstandssprecher Jürgen Fenske darauf aufmerksam gemacht, dass es seit Eröffnung der U-Bahn-Linie am 7. Dezember Erschütterungen und Geräuscheinwirkungen auf der Nordseite des Domes gibt. Feldhoff verwies auf erste seismologische Messungen der Erdbebenstation Bensberg, die mehrere Messstationen im Dom installiert hat. Es sei nicht absehbar, welche Schäden sich durch den Betrieb der modernen U-Bahn an dem mittelalterlichen Gebäude ergeben.

Laut Domkapitel fand das Treffen im Dom «in sehr konstruktiver Atmosphäre» statt. Alle Beteiligten hätten die Erschütterungen in unterschiedlicher Stärke persönlich wahrgenommen und anerkannt, dass diese den vorbeifahrenden U-Bahnen zuzuordnen seien. Einigkeit habe auch darüber bestanden, dass langfristige Gebäudeschäden durch die Vibrationen nicht auszuschließen seien. Zu unmittelbarer Sorge bestehe jedoch kein Anlass, hieß es. Dombaumeister Michael Hauck nannte Berichte übertrieben, wonach der Dom «wackelt».

An den Gespräch nahmen nach den Angaben neben Feldhoff und Hauck auch Domsyndikus Rechtsanwalt Wolfgang Glöckner, für die KVB Technikvorstand Jörn Schwarze und Prokurist Peter Jacobs sowie der Leiter des städtischen Amtes für Brücken und Straßenbahnbau, Gerd Neweling, teil. Um die Arbeiten zu koordinieren, wurde eine Arbeitsgruppe mit Hauck, Neweling und Jacobs gebildet, wie es hieß. Deren Ergebnisse würden in drei Wochen bei einem weiteren Termin ausgewertet und zusätzliche Maßnahmen festgelegt. Der U-Bahn-Tunnel, der zwischen dem Domchor und dem Kurt-Hackenberg-Platz entlangführt, war schon vor Jahrzehnten fertiggestellt worden.

Der Kölner Dom - eindrückliche 10-Minuten-Erklärung seiner monumentalen Architektur




Superbauten: Der Kölner Dom (Die Geschichte des Hohen Doms zu Köln) - Interessant gemacht





(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

'Epidemie ist göttliches Eingreifen, um Welt und Kirche zu reinigen' (133)

Schwere Wasserschäden am Pestkreuz bei Papstsegen 'Urbi et orbi' (62)

Für alle, die sich um den ‚Day After’ der Pandemie sorgen (44)

Deutscher Katholik klagt gegen Gottesdienstverbot (42)

Viele Gebetsaufrufe, aber kaum Aufrufe zur Umkehr (36)

Ist während Corona-Pandemie freitags Fleischgenuss erlaubt? (32)

#corona - Kardinal Cupich lässt Nottaufen verbieten! (29)

Hannover: Polizei verbot Gebetstreffen von Polen in Kirche (28)

Marienerscheinungen und die Corona-Krise (28)

Tück kritisiert Theologenvorschlag "Gedächtnismahl ohne Geweihte" (26)

EKD-Kirchenrechtler warnt vor 'faschistoid-hysterischen Hygienestaat“ (25)

#Corona - Regensburger Generalvikar ruft zum Ideensammeln auf (21)

kath.net in Not! (18)

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein (18)

#Corona - Das Aufleben einer neuen Untergrundkirche (14)