17 Juni 2012, 10:00
Bonifatiuswerk weist Kritik an 'Schulanfangsbox' zurück
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Schule'
«Schon der Inhalt zeigt, dass sich die Schulanfangsbox vor allem an katholische Christen richtet», sagte Generalsekretär Monsignore Georg Austen.

Paderborn (kath.net/KNA) Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken hat die Kritik an seiner neuen «Schulanfangsbox» mit Gebetswürfel und Kindergebetbuch zurückgewiesen. Diese würden weder an staatlichen noch privaten Schulen kostenlos verteilt, erklärte Generalsekretär Monsignore Georg Austen am Freitag in Paderborn. Auch wolle das Bonifatiuswerk mit der Box zum Schulstart nicht die Kinder manipulieren oder die religiösen Gefühle Andersgläubiger verletzen. «Schon der Inhalt zeigt, dass sich die Schulanfangsbox vor allem an katholische Christen richtet», so Austen.

Werbung
christenverfolgung


Die Vorsitzende des Grundschulverbands, Maresi Lassek, hatte die am Donnerstag vorgestellte Box mit spirituellen Inhalten als unzulässige Werbung kritisiert und von «Manipulation» gesprochen. Die Inhalte wie Gebetswürfel oder Weihwasserfläschchen müssten erklärt werden. Das sei aber an der von ihr geleiteten Grundschule, an der mehr als 90 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund hätten, gar nicht möglich. Die Konfessionen sollten sich aus der Schule heraushalten.

Dagegen betonte Austen, dass die Box nicht verteilt werde. Vielmehr solle sie von Interessierten wie Eltern, Paten, Familienangehörigen, Kirchengemeinden sowie konfessionellen Kindergärten und Schulen anlässlich der Lebenswende Einschulung als Geschenk für die Kinder gekauft werden. Die gelben und grünen Boxen, die sich auch als Schulbrotdose eignen, kosten jeweils 14,90 Euro.

Link: www.bonifatiuswerk.de

(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.




Foto der Schulanfangsbox: © Bonifatiuswerk

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (58)

Der Abschied von der Moral (49)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (38)

Norwegische evangelische Kirche entschuldigt sich für Lebensschutz (34)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (34)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (23)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

„Von welchem Planeten stammen unsere kirchlichen Leiter?“ (18)