13 Juni 2012, 11:00
Mailänder Kardinal rügt den Präsidenten von Comunione e Liberazione
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Italien'
Durch Vatileaks wurde ein Brief des Präsidenten an Papst Benedikt bekannt, in dem er die beiden früheren Mailänder Kardinäle als zu liberal kritisiert hatte

Mailand (kath.net/CC) Der Vatileaks-Skandal hat jetzt auch einen Konflikt zwischen der Erzdiözese Mailand und der Bewegung Comunione e Liberazione (Gemeinschaft und Befreiung) ausgelöst: Der Mailänder Erzbischof Kardinal Angelo Scola (siehe Foto) hat den Präsidenten der Bewegung gerügt, weil dieser sich in einem Brief an Papst Benedikt über die beiden früheren Mailänder Erzbischöfe beklagt hatte. Der Brief war vertraulich und erst durch ‚Vatileaks’ öffentlich geworden.

Werbung
syrien1


Der Gründer der weltweiten katholischen Erneuerungsbewegung Comunione e Liberazione, Luigi Giussani (1922-2005), war ein Priester aus der Erzdiözese Mailand, wo die Bewegung ihren Anfang nahm.

Der derzeitige Präsident der Bewegung, der spanische Priester Julián Carrón, hatte in einem Brief an Benedikt XVI. eine „tiefe Glaubenskrise“ in der Erzdiözese Mailand beklagt. Die Vorgänger Scolas, die Kardinäle Carlo Maria Martini und Dionigi Tettamanzi, hätten liberalen Theologen weiten Raum gegeben, die ein Klima des Dissenses vom kirchlichen Lehramt gefördert hätten.

Kardinal Scola, seit einem Jahr Oberhirte der ambrosianischen Diözese, hat diese Kritik vor dem Priesterrat in Mailand öffentlich zurückgewiesen und dem „reichen Erbe“ der Lehre seiner Vorgänger seine Wertschätzung ausgesprochen. Er kündigte an, dass seine Mitarbeiter mit den örtlichen Verantwortlichen von Comunione e Liberazione zusammentreffen würden und die „notwendigen Klärungen“ einholen würden. Kardinal Scola war mit der Bewegung eng verbunden, sagte jetzt aber gegenüber Journalisten, dass er nun nicht mehr aktiv involviert sei.

Foto: (c) www.chiesadimilano.it


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Die Kirchen müssen das Haus Gottes sein, wie die Seele (79)

Freiburger Erzbischof Zollitsch soll Missbrauchsfälle vertuscht haben! (57)

Kardinal Burke warnt vor Anpassung an ‚Kultur des Todes’ (49)

USA: Vatikan untersagt Beschluss von Anti-Missbrauchsmaßnahmen (41)

Opfer sagt, er musste sich vor Bischof Janssen nackt ausziehen (41)

Die Mächte der Finsternis (39)

Turkson: Papst-Schreiben "Laudato si" von Bischöfen blockiert (37)

Das Zeugnis, das empörte Raunen und eine Frage (32)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Kapelle einsturzgefährdet, weil Fahranfängerin vor Spinne erschrak (23)

Nach „Kristallnacht“ wollte Vatikan 200.000 deutsche Juden evakuieren (18)

Grüner Ministerpräsident: 'Männerhorden raus' (18)

Asia Bibi endgültig frei! (16)

Du sollst nicht falsch aussagen gegen deinen Nächsten (14)

„Bischöfe scheinen wie gelähmt, das Oberhaupt packt nicht wirklich an“ (14)