31 Oktober 2011, 10:33
'Ich bin einer der 10 % Überlebenden'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Nur noch 10 Prozent der Down-Syndrom-Kinder überleben diese Diagnose, seit die Abtreibung „legal“ ist. Dieser Sechsjährige ist einer der glücklichen Überlebenden.

Willmar (kath.net/LifeSiteNews/pl) Dieses Foto boomt auf facebook: Ein lachendes Down-Syndrom-Kind hält ein Plakat hoch. Das Kind gibt sich damit als einer der zehn Prozent Überlebenden der Diagnose „Down-Syndrom“ zu erkennen. Denn in den USA werden inzwischen mehr als 90 Prozent der Trisomie-21-Kinder „legal“ abgetrieben.

Werbung
kathtreff


Der Junge auf dem Foto ist der sechsjährige Boaz Reigstad aus Willmar/Minnesota, der gestern (30.10) seinen Geburtstag feierte. Er ist der älteste Sohn von Andy und Melinda Reigstad, das Ehepaar hat drei Kinder. Sein Vater beschreibt ihn als „lebenstüchtig“.

Das Foto hat Boaz´ Vater aufgenommen. Reigstad möchte bekanntmachen, dass „unser Sohn, wenn er auch nicht perfekt ist (niemand von uns ist perfekt)“, doch ein glückliches Kind ist, und „sein Leben ist es wert, gelebt zu werden“.

„Wir hoffen, dass dieses Foto ein kleiner Teil davon werden könnte“, dass sich die Stimmung bezüglich Abtreibung ändere. „Wir möchten damit für jene sprechen, welche nicht für sich selbst sprechen können“.

Umfragen haben ergeben, dass 99 Prozent der Menschen mit Down-Syndrom sich selbst als „glücklich“ einschätzen. Kritiker der weit verbreiteten Abtreibung von Kindern mit Trisomie 21 sagen, dass dies eine Rückkehr der Eugenik sei.

kathTube-Foto: Boaz Reigstad





kathTube-Foto: Familie Reigstad






Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Theologin wettert gegen Eucharistieprozessionen und Ablässe (69)

Ein Krisenkick (48)

Sind Kirchen nicht „systemrelevant und existenzsichernd“? (46)

Alexander Tschugguel schwer an Corona erkrankt (31)

Gegenwart Christi kann nicht durch Online-Gottesdienste ersetzt werden (29)

Boff: Coronavirus ist ‚Vergeltung’ von ‚Mutter Erde’ (29)

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" (23)

Priester überlässt Corona-Mitpatient Beatmungsgerät - und stirbt (20)

Eucharistischer Segen ‚Urbi et Orbi’ gegen die Corona-Seuche (19)

Medjugorje: Ende der Monatserscheinungen für eine "Seherin" (18)

kath.net in Not! (17)

Die Kirche ermutigt die Priester, auch ohne Gläubige Messen zu feiern (17)

„Beistand, Trost und Hoffnung“ (16)

Sorge wegen der finanziellen Not durch die Pandemie (15)

Warum die sogenannte „Privatmesse“ keine Privatmesse ist (12)