20 Juni 2011, 10:31
Homolobby macht auch im Erzbistum Freiburg gegen Papstbesuch mobil
 
messintentionen
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Das Bündnis 'Freiburg ohne Papst' möchte verhindern, dass sich Papst Benedikt ins Goldene Buch der Stadt einträgt. Als Logo des Bündnis dient ein Kondom über dem Münsterturm

Freiburg (kath.net) In Freiburg hat sich ein Bündnis „Freiburg ohne Papst“ gebildet und möchte verhindern, dass sich das Oberhaupt der Katholischen Kirche bei seinem Besuch am 24.-25. September ins Goldene Buch der Stadt einträgt. Das Logo des Bündnisses ist ein Kondom über dem Münsterturm. Öffentliche Aktionen werden geplant. Dies berichtete die „Badische Zeitung“.

Werbung
irak


Das Bündnis entstand auf Anregung der „Rosa Hilfe“, eines Vereins zur Unterstützung Homosexueller, und protestiert gegen die katholische Geschlechter- und Sexualpolitik. Es wird beispielsweise von Uta Ranke-Heinemann sowie vom Verein „Evolutionäre Humanisten Freiburg“ unterstützt







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Extremisten bedrohen Christen in Deutschland (69)

Britische Hotelkette nimmt Bibeln aus ihren Zimmern (36)

Immer mehr Ältere treten aus der Kirche aus (31)

Kardinal Marx und Kanzlerin Merkel bei Demo gegen Antisemitismus (19)

Bosbach: Terror kann man nicht durch interreligiösen Dialog stoppen (19)

Steht 'Wir sind Kirche' vor dem Untergang? (17)

Erzbischof Gänswein: Anderswo mehr Früchte als in Deutschland (16)

Papst: Wenn Kräfte schwinden, trete ich zurück wie Benedikt XVI. (15)

AfD will Volksabstimmung zum Thema Abtreibung (15)

Bischof Oster: 'Jesus ist nicht nur ein freundlicher Wanderprediger' (14)