12 April 2011, 06:49
22. Oktober: Gedenktag des seligen Johannes Paul II.
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Johannes Paul II.'
Dekret der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung: Die Feier des Gedenkens des neuen Seligen ist für Rom und Polen verpflichtend. Bischofskonferenzen können Antrag stellen. Von Armin Schwibach

Rom (kath.net/as) Der 22. Oktober, der Tag der Amtseinführung Papst Johannes Paus II. im Jahr 1978, wird der liturgische Gedenktag des neuen Seligen sein. Dies legt ein vom Papst approbiertes Dekret der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung fest, das am 2. April 2011 unterzeichnet und in der Ausgabe vom heutigen Dienstag in der vatikanischen Zeitung „L’Osservatore Romano“ veröffentlicht worden ist.

Werbung
Ordensfrauen


Das Dekret legt fest, dass die Feier des Gedenkens Johannes Paul II. in der Diözese Rom und in Polen verpflichtend ist und gewährt den Bischofskonferenzen, Ortsbischöfen und Ordensoberen die Möglichkeit, bei der zuständigen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung die Einschreibung des fakultativen Gedenkens für ihr Territorium oder Ordensgemeinschaft zu beantragen.

Dankmesse

Im Lauf des Jahres nach der Seligsprechung ist es möglich, bis zum 1. Mai 2012 eine Dankmesse für den seligen Johannes Paul II. zu feiern. Zuständig für die Festlegung des Tages oder der Tage ist der Ortsordinarius. Eine heilige Messe zu Ehren des neuen Seligen kann an einem Sonntag und an einem der Tage zwischen Nr. 10 und 13 der Tabelle der liturgischen Tage gefeiert werden. Ähnlich kann der Ordensobere für seine Ordensfamilie verfahren.

Weihe einer Kirche

Das Dekret schließt die Möglichkeit ein, dem neuen Seligen eine Kirche zu weihen. Hat die Diözese bereits die Einschreibung des Seligen in ihren Kalender beantragt, bedarf es hierzu keiner eigenen Genehmigung des Vatikans.



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Wir bitten, auf Vorwurf mangelnder ‚Rechtgläubigkeit‘ zu verzichten“ (91)

Citykirche Mönchengladbach zeigt Kreuz mit Tierkadaver (79)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (60)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

Die von Frau Heber als Christin gepriesene CDU, die gibt es nicht mehr (54)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (51)

Joe Biden: Selbst der Papst gibt mir die Kommunion (40)

Die stille Heilige Messe – Ein nostalgischer Wunsch (40)

Über drei Gebirge (33)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (31)

‚Viri probati‘ ODER die Suche nach einer billigen Lösung (30)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (28)

Erzbischof Thissen: Hatte „keine Ahnung von Folgen des Missbrauchs“ (24)

Erzbischof Viganò über Tschugguel: „Dieser junge Mann ist ein Held“ (22)

Atheisten: Menschen brauchen Gott, um moralisch zu handeln (20)