07 November 2010, 09:00
Anglikaner fürchten neue Übertrittswelle zu katholischer Kirche
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Anglikaner'
Londoner "Times" berichtet von bevorstehendem Rücktritt zweier anglikanischer Bischöfe.

London (www.kath.net/ KAP)
Die anglikanische Kirche von England fürchtet offenbar eine neue Welle von Übertritten zur katholischen Kirche. Laut einem Bericht der Tageszeitung "The Times" (Samstag) soll der Erzbischof von Canterbury, Rowan Williams, am Montag offiziell den Rücktritt zweier anglikanischer Bischöfe bekanntgeben.

Werbung
christenverfolgung


Der Bischof von Richborough Keith Newton (58) und der Bischof von Ebbsfleet Andrew Burnham (62) werden dem konservativen, anglokatholischen Kirchenflügel zugerechnet. Laut Bericht verlassen sie die anglikanische Kirche aus Protest gegen die Bischofsweihe von Frauen. Der Bischof von Fulham John Broadhurst (68) wolle zum
Jahresende folgen. Außerdem erwarte man den Übertritt des pensionierten Bischofs Edwin Barnes (75), hieß es.

Newton soll laut "Times" Oberhaupt des neuen Personalordinariates werden, das der Vatikan für übertrittswillige Anglikaner einrichtet. Mit der Konstitution "Anglicanorum coetibus" hatte Papst Benedikt XVI. vor einem Jahr die Möglichkeit für anglikanische Christen geschaffen, mit eigenen Kirchenstrukturen und unter Wahrung ihrer
liturgischen Tradition in die katholische Kirche zu wechseln. Die offizielle Gründung des Personalordinariats ist dem Pressebericht zufolge für Pfingsten 2011 geplant.

Eine ähnliche Übertrittswelle aus der anglikanischen in die römisch-katholische Kirche hatte es in Großbritannien bereits nach der Einführung der Frauenordination in den 1990er Jahren gegeben. Damals verließen Hunderte Geistliche und zahlreiche Laien die Kirche von England.

In der katholischen Kirche von England und Wales gibt es bislang keine offiziellen Reaktionen auf die angekündigten Übertritte. Die "Times" zitiert lediglich eine anonyme Quelle mit den Worten, liberale Katholiken hätten bereits "genug Ärger mit ihren eigenen Traditionalisten, ohne noch mehr aus der anglikanischen Kirche von
England zu importieren".

Copyright 2010 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (56)

„So wenige?“ (38)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

Ibiza liegt in Europa - Ein Fall und eine Falle (35)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (33)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (31)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (29)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (27)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (27)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung (23)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)