Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  4. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  5. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  6. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend
  7. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  8. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung

Pallottiner wählen neuen Generaloberen

5. Oktober 2010 in Aktuelles, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


XX. Generalversammlung der Pallottiner wählt mit P. Jacob Nampudakam aus Indien den ersten Nicht-Europäer zum neuen Generalrektor – Dank an P. Kretz für dessen Arbeit und Inspiration.


Friedberg/Ariccia (kath.net/PM)
Die XX. Generalversammlung der Pallottiner hat am 4. Oktober 2010 den bisherigen Generalrat, Pater Jacob Nampudakam, zum neuen Generalrektor gewählt. Damit ist der 55-jährige Inder der 22. Nachfolger des heiligen Vinzenz Pallotti und der erste Nicht-Europäer, der dieses höchste Amt innerhalb der Gemeinschaft bekleidet. Das Generalkapitel, bei dem sich 63 Patres und Brüder über die pallottinische Arbeit weltweit austauschen und neue Ziele festlegen, tagt vom 20. September bis 15. Oktober 2010 in Ariccia nahe Rom.

Pater Nampudakam wirkte nach seiner Priesterweihe zunächst in einer indischen Pfarrei und war viele Jahre Novizenmeister der indischen Nagpur-Provinz. Bereits vor 12 Jahren, in der Zeit von Generalrektor P. Seamus Freeman, dem heutigen Bischof von Ossory, wurde er Generalsekretär der Gemeinschaft in Rom. In den letzten sechs Jahren gehörte er als Generalrat zur Generalleitung der Pallottiner und machte sich vor allem für eine qualifizierte und lebenslange Formation der Mitbrüder stark.

Nach der Wahl sprach der Neugewählte das Glaubensbekenntnis und legte mit der Hand auf dem Evangelium seinen Amtseid ab. In einer kurzen Ansprache dankte er für das Vertrauen, das ihm die Mitbrüder ausgesprochen hätten, und seinem Vorgänger, P. Fritz Kretz, für dessen Arbeit und Inspiration. Für den 58-jährigen Pallottinerpater aus Mühlhausen im Kraichgau (Baden) und ehemaligen Provinzial der süddeutschen Provinz lag ein Schwerpunkt seiner Amtszeit in der spirituellen Erneuerung der Gemeinschaft im Geiste ihres Gründers.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 M.Schn-Fl 5. Oktober 2010 
 

Glück und Segenswunsch

an Pater Nampudakam und grossen von Herzen kommenden Dank an die Pallottiner vor allem hier in unsrere Diözese Trier an der Hochschule in Vallendar.


1

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Orden

  1. #Corona: Spanische Dominikanerinnen tanzen weltliches Ermutigungslied
  2. Abt in Quarantäne: "Möglichstes tun, um niemanden anzustecken"
  3. Papst zu Legionären Christi: Weg der Erneuerung fortsetzen
  4. Kurienkardinal: Manche Ex-Nonnen landeten in Prostitution
  5. Legionäre Christi: 33 Priester missbrauchten 175 Minderjährige sexuell
  6. Legionäre Christi: 33 Priester haben 175 Minderjährige sexuell missbra
  7. Polizeiaktion im Kloster der Franziskanerinnen in Langenlois
  8. BBC nimmt Ordensfrau in Liste der 100 einflussreichsten Frauen auf
  9. Freiwillig oder unfreiwillig geschwängert?
  10. Italien: Wiederaufbau von San Benedetto in Norcia ab 2021








Top-10

meist-gelesen

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  3. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  4. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  5. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  6. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  7. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  8. Türkischer Botschafter in Wien: Weihnachten ist egoistisch
  9. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  10. Wegfall der 10-Quadratmeter-Regel pro Person - Maskenpflicht fast abgeschafft!

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz