13 April 2010, 08:56
Herausgeber von 'Theologisches' tritt zurück
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Theologie'
Der Theologe David Berger legt mit sofortiger Wirkung die Herausgeberschaft von "Theologisches" nieder

Köln (kath.net)
Der Theologe David Berger hat mit sofortiger Wirkung die Herausgeberschaft von "Theologisches" niedergelegt. Dies teilte Berger gegenüber kath.net mit. Laut Angaben von Berger gab es Irritationen rund um seinen Privatauftritt bei Facebook. Berger meinte dazu wörtlich: "Ich habe bereits auf der letzten Jahresversammlung der FG Theologisches mein Missfallen darüber zum Ausdruck gebracht, dass wesentliche Verantwortliche der FG gleichsam auf Zuruf von bigotten Seelen aus dem Umkreis von Theologisches, die glauben, etwas Anstößiges im Internet zu meiner Person gefunden zu haben, in übertriebene Reaktionen verfallen. Aus diesem Anlass habe ich auch die Vertrauensfrage gestellt, die von der FG positiv beantwortet wurde."

Werbung
messstipendien


Wenige Monate nach der scheinbaren Klärung gab es allerdings erneut einen Vorfall und Berger sollte laut eigenen Angaben Rechenschaft über seine Existenz und Form des Facebook-Profils geben. Dies ist laut seinen eigene Angaben allerdings "nicht öffentlich" und nur "Freunden" zugänglich. "Das Thema des Gesprächs wurde mir bei der Einladung erst auf ausdrückliches Drängen meinerseits mitgeteilt, nähere Angaben dazu wurden mir verweigert. Dass dies -- abgesehen von der Sachlage -- kein guter Stil ist, muss ich nicht weiterausführen." erklärt Berger gegenüber kath.net und erklärt dann, dass er diese Einmischung in mein Privatleben nicht mehr möchte, da ihm dies weitaus mehr wert sei und ihn glücklicher mache als die Herausgabe der Zeitschrift. Er werde daher mit sofortiger Wirkung seine Aufgabe als Herausgeber von "Theologisches" niederlegen.

ACHTUNG: Bitte das UPDATE beachten: http://www.kath.net/detail.php?id=26360

Foto: (c) privat

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (52)

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (52)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (37)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (33)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (32)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (25)

„Völliger Unsinn!“ (24)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)