16 Juni 2009, 19:25
Von der Dringlichkeit der Vertiefung des Glaubens
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischöfe'
Erklärung zu den Krisengesprächen der österreichischen Bischöfe im Vatikan veröffentlicht - Diözese Linz war Hauptthema der Gespräche

Vatikan (kath.net)
Kath.Net dokumentiert den Wortlaut des offiziellen Abschlusskommuniques über die Begegnung von Papst Benedikt XVI. und Leitern einiger Dikasterien der römischen Kurie mit Kardinal Christoph Schönborn und seiner Delegation.

"Am 15. und 16. Juni fand im Vatikan eine Begegnung des Heiligen Vaters und der Leiter einiger Dikasterien der Römischen Kurie mit folgenden österreichischen Bischöfen statt: Kardinal Christoph Schönborn,

Werbung
Franken1

Erzbischof von Wien, Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz; Erzbischof Alois Kothgasser, Erzbischof von Salzburg; Bischof Egon Kapellari, Diözesanbischof von Graz-Seckau, Stellvertretender Vorsitzender der Österreichischen
Bischofskonferenz; Bischof Ludwig Schwarz, Diözesanbischof von Linz.

Anwesend war auch: Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, Apostolischer Nuntius in Österreich.

Von Seiten der Römischen Kurie nahmen teil: Kardinal Giovanni Battista Re, Präfekt der Kongregation für die Bischöfe; Kardinal William Joseph Levada, Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre; Kardinal Claudio Hummes, Präfekt der Kongregation für den Klerus; Kardinal Zenon Grocholewski, Präfekt der Kongregation für das Katholische Bildungswesen; Kardinal Stanislaw Rylko, Präsident des Päpstlichen Rates für die Laien.

Bei dieser Begegnung, die durch echte Kollegialität gekennzeichnet war, wurden in einem brüderlichen Dialog und in einem konstruktiven Geist einige Themen über die Situation der Diözese Linz und der
Kirche in Österreich erörtert sowie Lösungen für die gegenwärtigen Probleme angesprochen.

Der Heilige Vater erinnerte an die Dringlichkeit der Vertiefung des Glaubens, der vollen Treue zum Zweiten Vatikanischen Konzil und dem nachkonziliaren Lehramt der Kirche sowie der Erneuerung der Katechese im Licht des "Katechismus der Katholischen Kirche".

Darüber hinaus kamen lehrmäßige und pastorale Fragen sowie Fragen bezüglich der Situation des Klerus, der Laien, der Priesterseminare und der Theologischen Fakultäten in Linz und in den anderen Diözesen Österreichs zur Sprache.

Die österreichischen Bischöfe dankten dem Heiligen Vater für seine väterliche Sorge und für diese Begegnung, Zeichen seiner Verbundenheit mit der Kirche in Österreich, und bekundeten ihm ihre volle Gemeinschaft und Treue. Die österreichischen Bischöfe danken auch der Römischen Kurie für die fruchtbare Zusammenarbeit und für die Hilfsbereitschaft".


Diskussion im Forum

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Warum klammert sich die Kirche so an ein NS-Gesetz? (81)

'Diese Todsünde ist die Nichtzahlung der Kirchensteuer' (37)

Erzbischof Carlo Maria Viganò bei Anti-Marx-Kundgebung in München! (32)

‚Hoffen wir, dass Papst Franziskus das Abschlussdokument zerreißt’ (28)

Kriminologe Pfeiffer: Kardinal Marx soll zurücktreten! (26)

US-Präsident Trump kündigt Teilnahme am March for Life an! (24)

Franziskus: Schutz Ungeborener von "überragender Priorität" (21)

„Ohne Menschenfurcht unseren katholischen Glauben öffentlich bekennen“ (19)

Koch zu Ökumene: „Viele offene Fragen im Verständnis der Eucharistie“ (19)

Evangelische Kirchengemeinde streicht klassischen Sonntagsgottesdienst (18)

Er kam, sprach und schrieb Pro-Life-Geschichte! (17)

Appell gegen die Kirchensteuer (17)

Abtreibung – das globale Blutbad im Blutrausch der Welt (15)

„Sag den Menschen: Der Papst ist mit euch!“ (14)

Bischof Hanke: Papstbrief „weitgehend folgenlos geblieben“ (14)