Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Corona: Grazer Theologen sehen Impfpflicht "problematisch"
  2. Papst: Messritus aus Zaire mögliches Modell für Amazonas-Liturgie
  3. Andere Leeren – Krippen auf dem Petersplatz. La Piazzetta
  4. Erscheint uns wieder der Stern von Bethlehem?
  5. "Interviews mit Bedford-Strohm oder Margot Käßmann nur noch schwer an Kitsch zu übertreffen"
  6. „Ist Gott nicht ganz gescheit?“
  7. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  8. Propagandaexpertin warnt: COVID-Isolierung dient offensichtlich der sozialen Kontrolle
  9. O Heiland, reiß die Himmel auf, herab, herab vom Himmel lauf!
  10. US-Bischof fordert: Keine Impfung, die mit Hilfe abgetriebener Babys entwickelt wurde
  11. Wien: 'Tot den Christen'-Aufruf im Gemeindebau
  12. Die Chancen stehen gut, dass das Fehlurteil kassiert wird
  13. Autor der ‚Benedikt-Option’ warnt: Der Westen wird totalitär
  14. Verhältnis der orthodoxen Kirchen von Zypern und Russland belastet
  15. Alles nur Theater?

Neue Marienerscheinung in Deutschland?

vor Minuten in Deutschland, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Bistum Aachen nimmt die Berichte ernst Seherin gilt als glaubwürdig


Sievernich (www.kath.net)
In Deutschland sollen seit vergangenen Oktober neue Marienerscheinungenstattfinden. Dies berichtet der Nachrichtensender "n-tv". Bei der Seherinsoll es sich um eine junge Frau handeln. Ihr Vorname ist Melanie, sie ist Mitte 30. Jeden zweitenMontag im Monat sollen diese Erscheinungen in Sievernich (Kreis Düren) in der Kirche St.Johann-Baptist stattfinden, wobei sich immer mehrere hundert Besucher einfinden. Bis jetztsind die Nachrichten über die Erscheinungen allerdings eher spärlich. Der Beauftragte fürReligions- undWeltanschauungsfragen des Bistums Aachen, Hermann-Josef Beckers, teilte laut"n-tv" mit, dass man die Berichte über Erscheinungen ernst nehme und vertrat die Ansicht, dass die Frau glaubwürdig sei. Allerdings könne man keine Aussagen über die tatsächlicheExistenz der Erscheinung machen. Eine Prüfung sei zur Zeit nicht geplant. Zu den Inhaltender Botschaften meint Beckers, dass diese keinesfalls neu seien und dass die Aufforderungzum Gebet und zum Frieden der Lehre der Kirchen entsprächen. Auch von Aufforderungen zurNächstenliebe und zur Papsttreue soll die Rede sein. "Offenbar ist das so vergessen, soverschüttet, dass es fürmanche Menschen erschütternd ist, wenn es jemand sagt", meinte Beckers. Aufdie Frage, obman nach Sievernich fahren solle, sagte er: "Wenn ihr dahin geht, um zuglotzen, dann bleibt zu Hause". Er wies darauf hin, dass man den Menschen sagen müsse, dass es umdas Gebet gehe.

Pfarrer Heribert Kleemann, der seit 18 Jahren Pfarrer im Dorf ist, äußertedie Überzeugung, dass die Erscheinungen echt seien. In der "Süddeutschen Zeitung" meinte Kleemann:"Die Seherin Melanie ist zu uns geführt worden. Sie hilft mit ihren Offenbarungen vielenMenschen anLeib und Seele. Wir haben keinen Grund, ihr nicht zu vertrauen." Laut seinenAngaben soll es auch schon zu Heilungen gekommen sein, darunter habe sichauch eine Person mit einer Krebserkrankung befunden.

Diskussion im Forum



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Maria

  1. Weihe der Stadt Paris an die vereinten Herzen Jesu und Mariens
  2. „Damit etwas von uns bleibt“
  3. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  4. „Maria … die Stradivari Gottes“
  5. Bischöfe der USA und Kanadas weihen ihre Nationen Maria
  6. Marienerscheinungen und die Corona-Krise
  7. Gott ist minimal invasiv durch das Ave Maria Mensch geworden
  8. Gott hat diese Pandemie zugelassen und möchte uns damit etwas sagen
  9. Burke: ‚Unsere Mutter ist die Mutter Gottes, nicht die Pachamama’
  10. Mutter vom Guten Rat








Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-PAULUS-Leserreise: Fronleichnam auf Malta - Mit Michael Hesemann und P. Leo Maasburg
  2. Andere Leeren – Krippen auf dem Petersplatz. La Piazzetta
  3. Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!
  4. Eine seltsame Botschaft auf Twitter von Erzbischof Schick
  5. "Interviews mit Bedford-Strohm oder Margot Käßmann nur noch schwer an Kitsch zu übertreffen"
  6. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  7. Autor der ‚Benedikt-Option’ warnt: Der Westen wird totalitär
  8. Propagandaexpertin warnt: COVID-Isolierung dient offensichtlich der sozialen Kontrolle
  9. Hohe Vertreter der Kirche haben das Kerngeschäft der Seelsorge verlassen
  10. Erscheint uns wieder der Stern von Bethlehem?
  11. Die 13 neuen Kardinäle im Kurzporträt. Der Weg des Lebens und der Geschichte
  12. Alles nur Theater?
  13. Wollte kein ‚Pride’ T-Shirt tragen: Starbucks kündigt christliche Mitarbeiterin
  14. "Ich sehe die Einschränkungen, die uns auferlegt sind, als Glaubensprüfung"
  15. Gänswein: Kardinäle vor Besuch bei Benedikt XVI. negativ getestet

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz