09 November 2008, 09:54
Dominus est
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Eucharistie'
Es ist der Herr. - Gedanken eines Bischofs aus Zentralasien über die heilige Kommunion - von Weihbischof Athanasius Schneider.

Linz (www.kath.net)
Wir können Ihnen ein interessantes Buch vorstellen, das bereits in mehreren Weltsprachen erschienen ist und Beachtung gefunden hat. Das italienische Original ist im Januar von Libreria Editrice Vaticana verlegt worden.

Francis Kardinal Arinze, der Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst schrieb: „Ich habe das ganze Buch mit großer Freude gelesen. Es ist hervorragend.“ Das Vorwort stammt von dessen Sekretär Erzbischof Ranjith.

Werbung
Franken1


Aus dem Klappentext:
Die heilige Kommunion ist nicht nur ein Augenblick der geistigen Mahlgemeinschaft, sondern vor allem auch die höchstmögliche persönliche Begegnung des Gläubigen mit seinem Herrn und Gott in diesem Leben. Die dieser Begegnung angemessene Haltung ist jene des Empfangens, der Demut, des geistigen Kind-Seins. Eine solche Haltung verlangt aus sich selbst ausgedrückte Gesten der Anbetung und der Ehrfurcht. Davon gibt es beredte Zeugnisse aus der zweitausendjährigen Tradition der Kirche.

Der Autor erzählt auch das Beispiel von „eucharistischen Frauen“, die er aus der Zeit des sowjetischen Untergrundes persönlich kannte. Solche Zeugnisse können die Katholiken des dritten Jahrtausends ermutigen und anleiten, wie man dem Herrn im erhabenen Augenblick der heiligen Kommunion begegnen soll.

Der Autor:
Weihbischof Athanasius Schneider, geboren 1961 in Kirgistan von deutschen Eltern; 1973 Auswanderung nach Deutschland; 1990 Priesterweihe; 1997 Promotion in Patristik am Augustinianum (Rom); seit 1999 Professor im Priesterseminar in Karaganda (Kasachstan); 2006 Titularbischof von Celerina und Weihbischof von Karaganda.

Dominus est – Es ist der Herr
SJM-Verlag
ISBN 978-3-932426-44-5
gebunden, 70 S.,
8,50 EUR


Alle Bücher und CDS können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung CHRIST-MEDIA (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch nur Inlandportokosten.

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

QUERIDA AMAZONIA (140)

'Querida Amazonia' - Die Kirchenleitung der Diözese Linz tobt! (96)

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (76)

Katerstimmung bei ZDK, Schüller, Zulehner & Co. (65)

Wien: Plädoyer für Aussöhnung von Kirche und Freimaurern (37)

'Seht, wie sie einander lieben!' (Tertullian) (33)

„Wer Menschen und Vereinigungen als ‚Krebsgeschwür‘ bezeichnet…“ (25)

Bosbach zu Werte Union: CDU muss große Volkspartei bleiben (21)

„Hoffe, dass man jetzt in Deutschland eine religiöse Kehre vollzieht“ (21)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (20)

'Das Abschlussdokument der Amazonassynode ist nicht Teil des Lehramts' (20)

„Wir schrauben in der Kirche immer an irgendwelchen Rädchen herum ... (17)

Wiener Kardinal Schönborn sieht synodalen Weg mit Sorge! (16)

Deutsche Bischöfe erhalten brüderliche Zurechtweisung aus der Ukraine (15)

"Man soll bitte nicht so tun, als sei jetzt noch irgendetwas offen" (15)