10 Juni 2008, 11:30
Rome sweet Home
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Zeugnis'
Ostfriesland: Evangelischer Pastor wird katholisch - Der 51-jährige Hans Janßen will sich zum Priester weihen lassen

Leer (kath.net/idea)
Der evangelische Pastor Hans Janßen (Detern bei Leer/Ostfriesland) wechselt mit seiner Frau Karin in die römisch-katholische Kirche und will Priester werden. Der Theologe verabschiedete sich am 8. Juni von seiner Gemeinde. Wie der 51-Jährige im Gottesdienst sagte, werden er und seine Frau am 29. Juni vom Hamburger Erzbischof Werner Thissen in die katholische Kirche aufgenommen. Den Gottesdienst durfte Janßen nicht mehr halten. Er wurde von Superintendent Gerd Bohlen (Emden) vertreten. Auf Anordnung des Landessuperintendenten des evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland, Detlef Klahr (Aurich), war Janßen mit sofortiger Wirkung beurlaubt und von seinem pastoralen Dienst entbunden worden. Der Entschluss Janßens sei zu respektieren, so Klahr. Er dankte ihm für seinen langjährigen Dienst in der hannoverschen Landeskirche. Janßen stammt aus Bremen, ist verheiratet und hat vier Kinder im Alter zwischen 16 und 22 Jahren. Er führt Glaubensgründe für seine Entscheidung an. Gerade die evangelistische Gemeindearbeit liege ihm seit jeher besonders am Herzen. Er sei davon überzeugt, dass die katholische Kirche unter einer besonderen Verheißung Gottes stehe. Die Treue zum Wort Gottes werde dort am ehesten bewahrt, sagte Janßen auf idea-Anfrage. Er werde demnächst nach Hamburg umziehen und in einer katholischen Gemeinde mitarbeiten und parallel an der Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main drei Jahre lang katholische Theologie studieren. Später wolle er sich zum Priester weihen lassen. Seine Ehe könne trotz des Zölibats bestehen bleiben. Für besonders außergewöhnlich hält er seinen Schritt nicht. Es gebe in Europa etwa 300 ehemalige evangelische Theologen, die zum Katholizismus übergetreten seien. Dennoch falle ihm der Schritt in die katholische Kirche, so Janßen nicht leicht. In der hannoverschen Landeskirche habe er geschwisterliche Liebe und Gemeinschaft erlebt.

Werbung
Franken3


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

QUERIDA AMAZONIA (140)

'Querida Amazonia' - Die Kirchenleitung der Diözese Linz tobt! (96)

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (77)

Katerstimmung bei ZDK, Schüller, Zulehner & Co. (65)

Wien: Plädoyer für Aussöhnung von Kirche und Freimaurern (37)

'Seht, wie sie einander lieben!' (Tertullian) (33)

„Wer Menschen und Vereinigungen als ‚Krebsgeschwür‘ bezeichnet…“ (25)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (23)

„Hoffe, dass man jetzt in Deutschland eine religiöse Kehre vollzieht“ (21)

Bosbach zu Werte Union: CDU muss große Volkspartei bleiben (21)

'Das Abschlussdokument der Amazonassynode ist nicht Teil des Lehramts' (20)

„Wir schrauben in der Kirche immer an irgendwelchen Rädchen herum ... (17)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (17)

Wiener Kardinal Schönborn sieht synodalen Weg mit Sorge! (16)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (16)