04 Juni 2008, 12:55
Intellektuelle Bescheidenheit und Gebet
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Benedikt XVI. sprach bei Generalaudienz: Wir lesen die Bibel nicht, um unsere Wissbegierde zu stillen; das würde bloß unseren Stolz fördern und uns der Versuchung des Irrtums aussetzen -KathTube: Die Ansprache von Benedikt

Vatikan (kath.net/RV)
Die Deutung der Heiligen Schrift zeigt, wie man zum ewigen Leben gelangen kann. Das erklärte Papst Benedikt XVI. an diesem Mittwoch bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz. Bei sonnigem Wetter versammelten sich Tausende von Pilgern und Rom-Besuchern vor dem Petersdom. Benedikt sprach in seiner Katechese erneut über den heiligen Papst Gregor dem Großen, dessen Schriften wichtige Auslegungen der Bibel enthalten. Wörtlich sagte Benedikt: "Wir lesen die Bibel nicht, um unsere Wissbegierde zu stillen; das würde bloß unseren Stolz fördern und uns der Versuchung des Irrtums aussetzen. Nur in intellektueller Bescheidenheit und mit dem Gebet können wir uns der übernatürlichen Wirklichkeit nähern. Die Bibel sei uns dabei tägliche Nahrung für die Seele. Das gewissenhafte Studium verlangt allerdings auch die Deutung des vielfältigen Schriftsinns. Der tiefere Sinn erschließt sich unter Einbeziehung seiner moralischen Dimension. Das Verständnis ist nichts, wenn es nicht auch zum Handeln führt. …Zudem stehen für Gregor Schriftauslegung und Geschichtsdeutung in engem Zusammenhang. Die Hirten sollen sich bemühen, den Gläubigen die aktuellen Ereignisse im Licht des Wortes Gottes zu deuten. – Stets verstand Gregor seine Lehre und sein Tun als Dienst und handelte im Bewusstsein, Diener der Diener Gottes zu sein.“

Werbung
Weihnachtskarten


Der Papst grüsste auch die Pilger und Besucher deutscher Zunge; besonders die Wallfahrer des Malteser-Hilfsdienstes und an die Gruppe des Bayerischen Roten Kreuzes. „Der heilige Papst Gregor will auch uns heute sagen, dass im Licht des Wortes Gottes jede Lebenssituation einen Sinn hat. Wir sind in der Liebe des Auferstandenen stets geborgen. Euch allen eine gesegnete Zeit hier in Rom!“

KathTube-K-TV: Die Ansprache von Benedikt:





KATHPEDIA: Papst Gregor der Große

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Wir bitten, auf Vorwurf mangelnder ‚Rechtgläubigkeit‘ zu verzichten“ (91)

Citykirche Mönchengladbach zeigt Kreuz mit Tierkadaver (79)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (61)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

Die von Frau Heber als Christin gepriesene CDU, die gibt es nicht mehr (54)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (51)

Joe Biden: Selbst der Papst gibt mir die Kommunion (40)

Die stille Heilige Messe – Ein nostalgischer Wunsch (40)

Über drei Gebirge (33)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (31)

‚Viri probati‘ ODER die Suche nach einer billigen Lösung (30)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (29)

Erzbischof Thissen: Hatte „keine Ahnung von Folgen des Missbrauchs“ (24)

Erzbischof Viganò über Tschugguel: „Dieser junge Mann ist ein Held“ (22)

Atheisten: Menschen brauchen Gott, um moralisch zu handeln (20)