04 Juni 2008, 12:55
Intellektuelle Bescheidenheit und Gebet
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Benedikt XVI. sprach bei Generalaudienz: Wir lesen die Bibel nicht, um unsere Wissbegierde zu stillen; das würde bloß unseren Stolz fördern und uns der Versuchung des Irrtums aussetzen -KathTube: Die Ansprache von Benedikt

Vatikan (kath.net/RV)
Die Deutung der Heiligen Schrift zeigt, wie man zum ewigen Leben gelangen kann. Das erklärte Papst Benedikt XVI. an diesem Mittwoch bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz. Bei sonnigem Wetter versammelten sich Tausende von Pilgern und Rom-Besuchern vor dem Petersdom. Benedikt sprach in seiner Katechese erneut über den heiligen Papst Gregor dem Großen, dessen Schriften wichtige Auslegungen der Bibel enthalten. Wörtlich sagte Benedikt: "Wir lesen die Bibel nicht, um unsere Wissbegierde zu stillen; das würde bloß unseren Stolz fördern und uns der Versuchung des Irrtums aussetzen. Nur in intellektueller Bescheidenheit und mit dem Gebet können wir uns der übernatürlichen Wirklichkeit nähern. Die Bibel sei uns dabei tägliche Nahrung für die Seele. Das gewissenhafte Studium verlangt allerdings auch die Deutung des vielfältigen Schriftsinns. Der tiefere Sinn erschließt sich unter Einbeziehung seiner moralischen Dimension. Das Verständnis ist nichts, wenn es nicht auch zum Handeln führt. …Zudem stehen für Gregor Schriftauslegung und Geschichtsdeutung in engem Zusammenhang. Die Hirten sollen sich bemühen, den Gläubigen die aktuellen Ereignisse im Licht des Wortes Gottes zu deuten. – Stets verstand Gregor seine Lehre und sein Tun als Dienst und handelte im Bewusstsein, Diener der Diener Gottes zu sein.“

Werbung
kathtreff


Der Papst grüsste auch die Pilger und Besucher deutscher Zunge; besonders die Wallfahrer des Malteser-Hilfsdienstes und an die Gruppe des Bayerischen Roten Kreuzes. „Der heilige Papst Gregor will auch uns heute sagen, dass im Licht des Wortes Gottes jede Lebenssituation einen Sinn hat. Wir sind in der Liebe des Auferstandenen stets geborgen. Euch allen eine gesegnete Zeit hier in Rom!“

KathTube-K-TV: Die Ansprache von Benedikt:





KATHPEDIA: Papst Gregor der Große

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Theologin wettert gegen Eucharistieprozessionen und Ablässe (69)

Ein Krisenkick (48)

Sind Kirchen nicht „systemrelevant und existenzsichernd“? (46)

Alexander Tschugguel schwer an Corona erkrankt (31)

Gegenwart Christi kann nicht durch Online-Gottesdienste ersetzt werden (29)

Boff: Coronavirus ist ‚Vergeltung’ von ‚Mutter Erde’ (29)

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" (23)

Priester überlässt Corona-Mitpatient Beatmungsgerät - und stirbt (20)

Eucharistischer Segen ‚Urbi et Orbi’ gegen die Corona-Seuche (19)

Medjugorje: Ende der Monatserscheinungen für eine "Seherin" (18)

Die Kirche ermutigt die Priester, auch ohne Gläubige Messen zu feiern (17)

„Beistand, Trost und Hoffnung“ (16)

kath.net in Not! (16)

Sorge wegen der finanziellen Not durch die Pandemie (15)

Warum die sogenannte „Privatmesse“ keine Privatmesse ist (12)