04 April 2008, 11:33
Barack Obama sieht Babys als 'Bestrafung'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
US-Präsidenschaftskandidat möchte nicht, dass seine Töchter mit einem Baby "bestraft" werden und sorgt für Entrüstung bei Christen - Proteste von Abtreibungsgegnern bei Obama-Auftritten KathTube: Das Obama-Video

USA (www.kath.net) Christen in den USA sind über neue Äußerungen von US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama entrüstet. Bei einem Vortrag in Philadelphia sprach Obama von Babys als "Strafe".

Werbung
Franken3

Wörtlich sagte er: "Was die Frage von HIV/Aids betrifft, ist die wichtigste Prävention die Erziehung, die auch Erziehung zur Enthaltsamkeit enthalten und den Kindern vermitteln sollte, dass Sex nicht etwas Beiläufiges ist."

Vermittelt werden sollten aber auch Informationen über Verhütung, forderte Obama. "Sehen Sie, ich habe zwei Töchter, 9 und 6 Jahre alt. Ich möchte ihnen zuerst Werte und Moral vermitteln. Aber wenn sie einen Fehler machen, dann möchte ich nicht, dass sie mit einem Baby bestraft werden."

Die christliche "Christian Defense Coalition" (CDC) übt scharfe Kritik an den Aussagen Obamas und meint, dass diese Aussagen ein Schlag ins Gesicht für alle jungen Mütter seien, die ihr Kind auf die Welt bringen.

CDC-Direktor Patrick Mahoney meinte weiters: "Senator Obama spricht ständig über die Veränderung, die er in den USA bewirken möchte. Wenn es aber um seine Abtreibungspolitik geht, dann ist das 'alte Schule'."

Alle Umfragen der jüngsten Zeit zeigen, dass die jüngere Generation in den USA weit stärker gegen Abtreibung als die ältere Generation ist. Bei etlichen Auftritten von Obama kam es inzwischen zu Protesten von Abtreibungsgegnern.

KathTube: Das Video mit den Originalaussagen von Obama

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Das katholische Priestertum (168)

Vatikanjournalist: Franziskus setzte Benedikt XVI. unter Druck (87)

Der verwüstete Weinberg (37)

'Diese Todsünde ist die Nichtzahlung der Kirchensteuer' (36)

Erzbischof Carlo Maria Viganò bei Anti-Marx-Kundgebung in München! (32)

Kriminologe Pfeiffer: Kardinal Marx soll zurücktreten! (26)

Franziskus: Schutz Ungeborener von "überragender Priorität" (20)

Koch zu Ökumene: „Viele offene Fragen im Verständnis der Eucharistie“ (19)

„Ohne Menschenfurcht unseren katholischen Glauben öffentlich bekennen“ (19)

Liturgische Bücher von 1962 nun lateinisch-deutsch erhältlich (18)

Appell gegen die Kirchensteuer (17)

Warum klammert sich die Kirche so an ein NS-Gesetz? (17)

Evangelische Kirchengemeinde streicht klassischen Sonntagsgottesdienst (14)

Bischof Hanke: Papstbrief „weitgehend folgenlos geblieben“ (14)

Organspende - "Schweigen bedeutet keine Zustimmung" (13)