24 Juli 2007, 09:16
Die kraftvollste Waffe gegen die Abtreibung
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
"Zeigt ihnen, wie es wirklich aussieht. Es gibt nichts Effektiveres" - Gedanken von P. Frank Pavone über den Kampf gegen die Abtreibung.

Ottawa (www.kath.net)
KATH.NET dokumentiert in einer eigenen Übersetzung Gedanken von Fr. Frank Pavone, dem Vorsitzenden von „Priests for Life“ (Priester für das Leben) während der „March for Life 2007“ Jugendkonferenz in Ottawa, Kanada:

Lasst mich mit euch teilen, was meiner Meinung nach die kraftvollste Waffe ist, jemandes Meinung über die Abtreibung zu verändern. Ich habe euch erzählt, dass dies damit zu tun hatte, seit ich in eurem Alter war. Ich habe Vollzeit dafür auf der ganzen Welt gearbeitet, mit dem Heiligen Vater, mit Mutter Teresa und all diesen Menschen. Ich habe auf jede Art und Weise mit der Pro-Life Bewegung zusammengearbeitet. Es gibt Nichts das ich gesehen habe, das so kraftvoll wirkt, um die Meinung der Menschen bezüglich der Abtreibung zu ändern wie dies, dass wir ganz einfach die Bilder zeigen.

Werbung
Messstipendien

Zeigt ihnen, wie es aussieht. Ich habe die Medien immer und immer aufgefordert. Zeigt der Öffentlichkeit was eine Abtreibung ist, weil wir mit der Sprache alles rechtfertigen können. Wenn man ein guter Redner ist, wenn man weiß wie man die Sprache und Logik manipuliert, kann man jeden von allem überzeugen. Aber Bilder, das ist eine andere Geschichte.

Wenn die Menschen sehen was die Abtreibung einem Baby antut, dann werden sie im Herzen getroffen und ihr Gewissen wird geweckt. Ich rede nicht davon, ihnen Bilder vom Baby zu zeigen, das im Mutterleib lebt. Die Menschen verstehen, dass das ein Kind im Mutterleib ist. Sie werden sehr erstaunt sein, wie sehr das Baby schon wie ein Baby aussieht, so früh in der Schwangerschaft wenn sie die Bilder sehen, im Ultraschall oder auf andere Weise, die wir haben um das Kind zu sehen. Viele Menschen werden sehr erstaunt sein zu sehen, wie gut entwickelt das Baby ist. Aber, auch wenn sie ihnen das Baby zeigen, es sagt ihnen noch nichts darüber, was die Abtreibung einem Baby antut. Das ist der große Unterschied.

Manche Menschen denken, dass die Abtreibung das Baby einfach irgendwie verschwinden lässt. Sie wissen immer noch nicht, dass es ein Akt der Gewalt ist. Es sind nur die Bilder der abgetriebenen Kinder, auseinander gerissen, Gliedmaßen um Gliedmaßen, die Menschen davon überzeugen, dass Abtreibung ein Akt der Gewalt ist.

Auf meiner Webseite haben wir die größte Sammlung dieser Bilder - es ist priestforlife.org. www.priestsforlife.org

Auf der Startseite haben wir ein Zitat, das besagt: „Amerika wird die Abtreibung nicht ablehnen, bis sie sie gesehen hat.“ Und das trifft auf jedes Land zu. Kanada wird die Abtreibung nicht ablehnen bis die Kanadier sie sehen werden, und sie können das wahr machen.

Wenn sie jemanden haben, der mit ihnen nicht einer Meinung ist, was die Abtreibung betrifft, stellen Sie einfach sie eine Frage: „Hast du je eine gesehen?“ Und Sie wissen, was viele Leute sagen werden: „Oh nein, ich muss es nicht sehen, aber ich bin Pro-choice.“ Ja, und du hast auch Angst, du bist auch ein Feigling. Du glaubst, dass etwas erlaubt sein sollte und du hast nicht einmal den Mut, dem ins Gesicht zu sehen.

Zeigt es den Menschen, fordert sie heraus. Du wirst Menschen sagen hören: „Ich war 100% Pro-Abtreibung, bis ich diese Bilder gesehen habe.“ Wir bekommen jeden Tag e-mails, die erzählen, dass Menschen, die auf unsere Webseite gekommen sind und die Bilder gesehen haben zu weinen begonnen haben und in einer Minute von 100% pro- Abtreibung zu 100% pro- Life wurden.

Es gibt nichts Effektiveres. Es gibt viele Dinge, die wir tun müssen. Ich sage auch nicht, dass das das Einzige ist, das wir tun müssen. Ich sage nur, verwendet diese kraftvolle Waffe. Es wird Menschen bekehren, es wird Menschen, die bereits pro-Life sind, noch bereiter machen sich dieser Sache anzunehmen, und es wird Menschen, die eine Abtreibung planen dazu bringen, dass sie ihre Meinung in einem einzigen Moment ändern.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (41)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (35)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (28)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (25)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Disco-Türsteher weist Christ wegen Kreuz ab (12)

„Gott liebt auch die Tiere“ (11)

Peter Handke: 'Ich gehe gerne in die heilige Messe' (11)