05 Februar 2007, 12:01
Papst nimmt Rücktritte von Bischof Grab und Bischof Henrici an
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischöfe'
Papst Benedikt XVI. nimmt den Rücktritt von Bischof Amédée Grab als Bischof der Diözese Chur an - Auch Weihbischof Henricis Rücktritt wird akzeptiert

Chur (www.kath.net)
Papst Benedikt XVI. nimmt den Rücktritt von Bischof Amédée Grab als Bischof der Diözese Chur an. Dies wurde am Montag im Vatikan bekanntgegeben. Bekanntlich hat Bischof Amédée Grab mit dem erfüllten 75. Lebensjahr dem Papst den Rücktritt als Diözesanbischof eingereicht, wie es vom Kirchenrecht für alle Bischöfe vorgesehen ist. Nun hat Papst Benedikt XVI. mit Datum vom 5. Februar 2007 diese Demission angenommen. Zugleich ist auch der Rücktritt von Weihbischof Dr. Peter Henrici, der vor bald vier Jahren 75 geworden ist, angenommen worden. Mit demselben Datum wurde Bischof Amédée Grab zum Apostolischen Administrator des Bistums Chur ernannt. Er wird als solcher wirken, bis zur Amtseinführung des neuen Bischofs von Chur. Ein Apostolischer Administrator verfügt über alle Befugnisse und Vollmachten eines Diözesanbischofs. Bezüglich der Leitung der Diözese wird sich deswegen nichts ändern, bis zum Amtsantritt des neuen Bischofs. Die Annahme des Rücktritts ermöglicht jedoch, dass das Verfahren für die Wahl und Ernennung des neuen Bischofs in Gang gesetzt werden kann.

Werbung
syrien2

Weihbischof Dr. Paul Vollmar behält bis zur Amtsübernahme des neuen Bischofs alle Befugnisse, die er bisher als Generalvikar besessen hat. Mit heutigem Datum hat der Apostolische Administrator der Diözese Chur, Bischof Amédée Grab, den bisherigen Generalvikaren Prälat Dr. Vitus Huonder und Dr. Martin Kopp die Befugnisse delegiert, welche sie als Generalvikare bisher innehatten. In der Praxis bedeutet dies, dass alle drei Generalvikare ihre Aufgaben in der bisherigen Form weiterführen können bis zur Amtsübernahme des neuen Bischofs. Der neue Bischof ist jedoch dann frei, neue Generalvikare und Bischofsvikare zu ernennen.

Bischof Amédée wird sich in den nächsten Tagen an alle Gläubigen der Diözese wenden mit der Bitte, dass in allen Pfarreien und geistlichen Gemeinschaften des Bistums für die Wahl des neuen Diözesanbischofs gebetet wird.

Diskussion im Forum

KATHPEDIA: Bischof Grab

Bistum Chur

Foto: (c) Bistum Chur

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Piusbruderschaft-Oberer: "Dieser Papst erschüttert uns zutiefst" (126)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (56)

Diözese Gurk wird an Bischof Schwarz Regressforderungen stellen! (48)

Das wäre der Dschungel... (48)

Anglikanische Kirche führt Feier für Transgender-Personen ein (43)

'Wo bleibt Ihr Aufschrei, Ihr bigotten Religionsschauspieler?' (39)

Sensationell: Kirche nicht mehr heilig – Drewermann Prophet (37)

Vatikan bietet der Katholikin Asia Bibi kein Asyl an (32)

Bischof: Keine Untersuchung eines möglichen eucharistischen Wunders (31)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (27)

Was am Katholizismus so klasse ist: Die Verbindlichkeit! (26)

"Eine Frage hätte ich noch..." (23)

Polen und Ungarn blockieren erfolgreich die „LGBTIQ-Rechte“ in der EU (20)

Jesuitenpater empfiehlt Rosenkranz für volle Akzeptanz von ‚LGBTQ’ (19)

Nach Vatikan-China-Deal Rücktritt von zwei Untergrundbischöfen! (19)