Erster Welttag der Kinder: Beginn im Olympiastadion Roms

25. Mai 2024 in Aktuelles


Franziskus: Liebe Kinder, ich danke euch, dass ihr meiner Einladung zu diesem Treffen gefolgt seid! Der Herr kann gro├če Dinge tun, wenn wir miteinander und mit Jesus sind


Rom (kath.net) Erster Welttag der Kinder in Rom. Rund 50.000 Kinder und Teilnehmer erwarteten Papst Franziskus zum Olympiastadion Roms. Die organisierte Veranstaltung wurde vom italienischen Staatsfernsehen Rai1 live übertragen.

„Manche Leute denken vielleicht, dass ihr euch nicht nur euer Lächeln, sondern auch eure Träume rauben lasst. Aber, sagt mal, wollt ihr euch eure Träume rauben lassen? Werdet ihr also weiter träumen? Gut! Bravo! Ich danke euch dafür, denn auf diese Weise können wir gemeinsam mit euch Tag für Tag eine schönere, friedlichere und bewohnbarere Welt für alle aufbauen. Danke!“, so in seiner Ansprache, die sich vor allem durch frei gehaltene Einschübe und Aufrufe auszeichnete.

Der Papst antwortete dann auf die Fragen einiger Kinder. Im Stadion war eine innerhalb eines musikalischen Programms mehr als lebhafte Situation vorherrschend. Auch der 87jährige italienische Schauspieler und Komödiant Lino Banfi, der „Großvater Italiens“, mit dem Franziskus bereits mehrere Male zusammengetroffen war, sprach als Vertreter der Großeltern ein Grußwort. In diesem betonte er die Bedeutung der Großeltern für die Kinder und die Familie und unterstrich, wie Franziskus der „Großvater der Welt“ sei. Auch der Sänger Renato Zero erwies dem Papst die Ehre.

 


© 2024 www.kath.net