Klage gegen Biden-Regierung wegen F├Ârderung von Abtreibung

8. November 2021 in Prolife


Erneut wird die US-Regierung wegen ihrer gesellschaftspolitischen Vorhaben geklagt: mit breiter Unterst├╝tzung.


Ohio/Washington D.C. (kath.net/LifeSiteNews/mk) Zwölf US-Bundesstaaten haben Ende Oktober einen Prozess eingeleitet, um die Regierung von Präsident Joe Biden davon abzuhalten, Abtreibungsorganisationen wie Planned Parenthood mit Steuergeldern zu unterstützen. Bidens Vorgänger Donald Trump hatte 2019 verordnet, dass Abtreibungsanbieter eben keine staatliche Unterstützung aus dem Titel der Familienplanung erhalten sollen. Biden hat diese Regelung nun aufgehoben, doch nach den Angaben der klagenden Staaten ohne Einhaltung des vorgeschriebenen Gesetzgebungsablaufs. Der neue Erlass verlangt nun sogar im Gegenteil von den Steuergeldempfängern, dass sie Patienten auf Abtreibungen hinweisen. Auch das sei aber nach den Klägern gesetzwidrig.


© 2021 www.kath.net