Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  2. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  3. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  4. Was für ein Desaster!
  5. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  6. "Religion nicht instrumentalisieren"
  7. "Warum die Ernennung von Amy Coney Barret wichtiger als 20 Kardinalsernennungen ist"
  8. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  9. Deutscher Minister: Mehr Tote durch Lockdown als durch Coronavirus selbst
  10. Corona: Schönborn nimmt Politiker in Schutz gegen Vorwürfe
  11. Woelki: „Ich bin gerne bereit mich auf einen Dialog über Lebenswirklichkeiten einzulassen“, aber…
  12. Die lila „SafeAbortionDay“-Beleuchtung des Münchner Rathauses wurde kurzfristig verboten!
  13. Erzbischof Viganò: "Trump ist Verteidiger der christlichen Zivilisation"
  14. Mehr protestantisch brauchen wir nicht
  15. USA gegen ‚sexuelle und reproduktive Rechte’ in UNO-Resolution zu Covid-19

Brasilien: 21 Priester und zwei Bischöfe an Corona verstorben

5. August 2020 in Aktuelles, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


347 weitere Priester infiziert - Am Mittwoch landesweiter Höhepunkt der Krise in Brasilien hinsichtlich der Todesfälle und Neuinfektionen


Brasilia  (kath.net/KAP) Eine traurige Zwischenbilanz über die Coronakrise in den eigenen Reihen hat die katholische Kirche in Brasilien gezogen. 347 Diözesanpriester hätten sich bisher mit Covid-19 infiziert, 21 seien daran gestorben. Auch unter den Bischöfen wütet das Virus, mit neun Infektionen und zwei Todesfällen, berichtet die italienische Nachrichtenagentur SIR am Donnerstag mit Verweis auf Angaben der brasilianischen Nationalkommission für Priester (NPC) der Bischofskonferenz des Landes. Die beiden verstorbenen Bischofe sind Henrique Soares da Costa (57) und Aldo Pagotto (70).


Am meisten sei die Region "Nord 2" betroffen, die die Amazonas-Bundesstaaten Pará und Amapa umfasst: Dort soll es 58 Infizierte und 6 Toten geben, dicht gefolgt mit 57 Erkrankten und 3 Toten von der Region Nordost 2, welche die Provinzen Rio Grande do Norte, Paraíba, Pernambuco und Alagoas umfasst. In der Metropolregion Sao Paulo verzeichnet die Kommission 38 Positiv-Nachweise und einen Toten unter den Priestern, im nordöstlichen Bundesstaat Ceara 37 Infizierte und vier Tote. Einzig im Bundesstaat Mato Grosso do Sul habe es unter den Geistlichen bisher keine Corona-Fälle gegeben.

Brasilien ist mit zuletzt 2,55 Millionen Corona-Infizierten das nach den USA am zweitmeisten von der Pandemie betroffene Land der Erde. Ein Ende ist vorerst nicht absehbar: Das südamerikanische Land erreichte am Mittwoch mit 69.074 Positiv-Bescheiden die bisher meisten Neuinfektionen wie auch mit 1.595 die meisten mit Covid-19 verknüpften Todesfälle binnen 24 Stunden.

Copyright 2020 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
 Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 exnonne 6. August 2020 
 

an oder mit Corona?

Nur mithilfe einer Obduktion könnte man herausfinden, ob die Betroffenen wirklich an oder doch nur mit Corona verstorben sind. Leider wird ja jeder Tote, der zufällig auch noch coronapositiv war, automatisch als Coronatoter gezählt.


3

7
 
 priska 6. August 2020 
 

Österreich hat 8.877ooo Einwohner und Brasilien 211.050.000 sicher es ist um jeden Priester schade der durch diesen Virus gestorben ist leider steht kein Alter dabei und keine Vorerkrankungen .Sie ruhen in Frieden.Kann sich jeder selbst ein Bild davon machen.


3

6
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. San Francisco: Erzbischof protestiert öffentlich gegen Beschränkungen
  2. Pressburger Erzbischof: In Pandemie Kraft aus dem Glauben ziehen
  3. Diesen Corona-Irrsinn versteht niemand mehr
  4. Jim Caviezel: Verbot des Kirchenbesuches ist Form der Christenverfolgung
  5. Österreich: Ab Montag verpflichtender Mund-Nasenschutz bei Gottesdiensten
  6. Kardinal Hollerich: Corona-Pandemie hat Säkularisierung Europas beschleunigt
  7. Keine Mundkommunion: Bischof bittet Ehepaar um Entschuldigung
  8. Erzbischof Cordileone: ‚Messe ist Quelle und Höhepunkt unseres Glaubens’
  9. Papst schreibt Enzyklika über Corona-Pandemie
  10. Argentinien: Bischof verbietet Mundkommunion für seine Diözese








Top-15

meist-gelesen

  1. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  2. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  3. Sizilien: Kirche der Heiligen Agatha verwüstet
  4. Was für ein Desaster!
  5. "Warum die Ernennung von Amy Coney Barret wichtiger als 20 Kardinalsernennungen ist"
  6. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  7. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  8. Woelki: „Ich bin gerne bereit mich auf einen Dialog über Lebenswirklichkeiten einzulassen“, aber…
  9. Mehr protestantisch brauchen wir nicht
  10. Klare Antwort von Bischof Overbeck: „Nein, für die Wandlungsworte ist das nicht denkbar“
  11. Kardinal Becciu verteidigt sich: Habe kein Geld unterschlagen
  12. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  13. Kardinal Woelki befürchtet "dramatische Folgen" durch "Synodalen Weg"
  14. Die lila „SafeAbortionDay“-Beleuchtung des Münchner Rathauses wurde kurzfristig verboten!
  15. Trump nominiert die praktizierende Katholikin Amy Coney Barrett für den Supreme Court

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz