Es wurden die Überschriften und Kurztexte nach 'Zanchetta' durchsucht.
Dabei wurden 8 Einträge gefunden.

Volltextsuche

11 November 2019, 10:20
Argentinien: Razzia in Ex-Büros des Nacktselfie-Bischofs Zanchetta

Staatliche Ermittlungen wegen Verdacht auf Veruntreuung von Staatsgeldern – Der umstrittene Bischof gilt als Freund und Beichtkind von Papst Franziskus und wohnt weiterhin mit ihm unter einem Dach

12 Juni 2019, 12:00
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Nacktselfie-Bischof

Besonders brisanter Fall für Papst Franziskus – Zanchettas Generalvikar hatte seit 2015 den Vatikan informiert, doch 2019 durfte der umstrittene Bischof an den Fastenexerzitien des Papstes teilnehmen

22 März 2019, 10:30
Vatikanermittler geht Vorwürfen gegen Nackt-Selfie-Bischof nach

Für Irritationen sorgte, dass Zanchetta vergangene Woche an den Fastenexerzitien des Papstes teilnahm, diese sind üblicherweise an einen engen Kreis von Kurienleitern adressiert.

12 März 2019, 11:45
Nackt-Selfie-Bischof Zanchetta nimmt an Exerzitien mit Papst teil

Gegen den Bischof ermittelt seit einigen Wochen die argentinische Generalstaatsanwaltschaft wegen Verdachts auf sexuellen Missbrauch - Zanchetta war von zwei seiner eigenen Ex-Generalvikare wegen delikater Probleme beim Nuntius gemeldet worden

25 Februar 2019, 11:00
Immer mehr Details über argentinischen Nacktselfie-Bischof Zanchetta

Zanchetta habe nicht nur Schwulenpornos auf seinem Smartphone gehabt, die „junge Leute“ beim Sex zeigten. Sondern die Nacktselfies des Bischofs auf seinem eigenen Handy hätten ihn masturbierend gezeigt.

19 Februar 2019, 11:00
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen „Nacktselfie-Bischof“

Verdacht auf sexuellen Missbrauch – Argentinier unter sich: Papst Franziskus hatte dem umstrittenen Zanchetta Arbeit im Vatikan und Wohnung im vatikanischen Gästehaus Santa Marta gegeben, wo er auch selbst wohnt

21 Januar 2019, 09:30
Nacktselfies eines Bischofs – und Vatikan wusste Bescheid

Bischof hatte offenbar Seminaristen sexuell belästigt – Früherer Generalvikar: Vatikan erhielt die Informationen "durch mich" bereits 2015 – Argentinischer Bischof Zanchetta trat 2017 zurück, wurde dann vom Papst in vatikanischen Dienst genommen

05 Januar 2019, 08:00
Vatikan geht Missbrauchsvorwürfen gegen Kurienbischof nach

Vorwürfe betreffen Bischof Zanchetta, Assessor der Finanzbehörde - 54-Jähriger war 2013 zum Bischof von Oran in Nordargentinien ernannt worden.


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (68)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (57)

Altbischof Kamphaus: „Ich habe schwere Schuld auf mich geladen“ (54)

Papst wünscht Stärkung der Laien (49)

Das Logo unter der Lupe (43)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (41)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (26)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (14)

„Götzendienst im Vatikan…“ (13)

„An den eigentlichen Problemen vorbei“ (12)

Keine Spätabtreibung sondern Totschlag - Bewährungsstrafe (11)

Auch 2020 keine Papstreise nach Argentinien (10)