LOGIN
Benutzername:

Passwort:

eingeloggt bleiben

SUCHE
ARCHIV

20 Januar 2020, 09:00

R. I. P. Christopher Tolkien!
Der jüngste Sohn und Nachlassverwalter des "Herr der Ringe"-Autors J.R.R Tolkien ist vergangenen Woche am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in Frankreich gestorben - Christopher galt wie sein Vater als Legende unter Tolkien-Fans
London (kath.net)
Christoper Tolkien, der jüngste Sohn und Nachlassverwalter des "Herr der Ringe"-Autors J.R.R Tolkien (1892-1973), ist vergangenen Woche am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in Draguignan (Frankreich) gestorben. Dies teilte die Tolkien-Gesellschaft auf Twitter mit mit. Als Kind gehörte Christopher zu den ersten, die von seinem Vater die Geschichten vom Hobbit Bilbo Beutlin hören durften. Er zeichnete später auch die Karte von "Mittelerde" im Hauptwerk seines Vaters und gab nach dem Tod von J. R. R. Tolkien posthum einige Werke wie "Das Silmarillion", eine Art Schöpfungsgeschichte von Mittelerde raus. Tolkien unterrichtete wie sein Vater an der britischen Universität Oxford die englische Sprache.
Werbung
Franken3

Christopher Tolkien reads the end of "The Lord of the Rings"






kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben