LOGIN
Benutzername:

Passwort:

eingeloggt bleiben

SUCHE
ARCHIV

17 Juli 2019, 11:30

Katholische Kirche Zollikon: Schulabschlussfest mit Poledancer
In Zeiten von Sex-Skandalen in der katholischen Kirche sei dieser Auftritt vor Kindern völlig deplaziert, kritisierten Eltern. Die Pfarre sieht das anders: Die Darbietung sei weder pietätlos noch familienfeindlich gewesen.
Zollikon (kath.net/jg)
Beim diesjährigen Sommerfest der katholischen Kirche Zollikon (Bistum Chur) trat ein Poledancer in schwarzer Unterhose und offenem weißen Hemd auf. Das berichtet die Schweizer Nachrichtenseite 20 minuten.
Werbung
Weihnachtskarten

„Wieso muss ein halb nackter Mann an einer Stange vor Kindern auftreten?“, fragte sich eine Leserin. In Zeiten von Sex-Skandalen in der katholischen Kirche sei der Auftritt völlig deplaziert, sagt sie. Mit ihrer Kritik sei sie nicht allein. Viele Eltern seien über den Auftritt von Jason Brügger empört, berichtet 20 minuten.

An der Darbietung sei „rein gar nichts pietätlos oder familienfeindlich“ gewesen, sagte ein Sprecher der Kirche Zollikon. Den Anwesenden habe der Auftritt Brüggers gefallen, er verstehe aber, dass nicht alle damit einverstanden seien denn Kunst sei Geschmackssache, sagte er.

Brügger sei ein international bekannter Künstler, der auch mit dem Circus Knie unterwegs aufgetreten sei und internationale Preise gewonnen habe. Während seines Auftrittes habe er auch über sein Leben und seine Krankheit erzählt. Das sei sehr eindrücklich gewesen, sagte der Sprecher.

Die Fotos des Auftritts sind nicht mehr auf der Internetseite der Kirche Zollikon abrufbar. Nach Angaben der Kirchenverwaltung seien sie deshalb entfernt worden, weil „der Gesamtzusammenhang zu wenig sichtbar ist“, berichtet 20 minuten.



kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.