16 November 2004, 13:18
Weihnachtshilfe für KATH.NET: Bitte helfen Sie uns jetzt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'KATH.NET'
Die katholische InternetZeitung KATH.NET bittet um finanzielle Unterstützung, damit das Projekt auch im Jahr 2005 weitergeführt werden kann.

Linz(www.kath.net)
Das Wachstum der katholischen Internet-Zeitung KATH.NET geht dank Ihrer Hilfe unvermindert weiter. Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns in den letzten Monaten tatkräftig unterstützt haben. Vergelt's Gott und tausend Dank für jede kleine und größere Spende, die uns erreicht hat.

Von Jänner bis Oktober 2004 sind die Zugriffe und Leserzahlen erneut kräftig angestiegen. Derzeit hat KATH.NET zwischen 110.000 und 120.000 Leser pro Monat. Den bisherigen Rekord gab es im Juli mit 136.701 Lesern. Auch die tägliche Leserzahl (Durchschnitt: 6000-7000) befand sich im Juli mit bis zu 12.000 Lesern am Tag auf absolutem Rekordniveau. Zum Vergleich: Damit erreicht KATH.NET ca. 15 Prozent des Lesevolumens von großen deutschen Onlinezeitungen wie die NetZeitung, der „Spiegel“ oder auch der Onlineausgabe der „Kronenzeitung“.

Werbung
KiB Kirche in Not

KATH.NET ist damit die meistgelesene katholische Internetseite im gesamten deutschsprachigen Raum; durch Kooperationen mit verschiedensten Zeitungen in Europa auch weit darüber hinaus. Beispielsweise erreichen wir dank Kooperation mit dem „Schweizer Sonntagsblatt“ in der Schweiz und „Kirche Heute“ in Deutschland zusätzlich regelmäßig zehntausende Schweizer und deutsche Katholiken.

Besonders freut uns, dass immer wieder auch Artikel in den verschiedensten Sprachen in östlichen Ländern (z. B. Tschechien) erscheinen. Ein tschechischer Priester, der regelmäßig KATH.NET liest, meinte vor kurzem: „KATH.NET ist die beste Newssite, die der deutschsprachige Raum zu bieten hat. In unserer überregionalen Kirchenzeitung kann man regelmäßig übersetzte Artikel lesen.“

Durch die einzigartige Konstellation – leicht zu finden und gratis – erreicht KATH.NET auch viele Menschen, die mit Glaube und Kirche wenig zu tun haben. Für das Jahr 2005 benötigt KATH.NET erneut ein Budget von etwa 100.000 Euro. Im Vorjahr konnte durch Ihre Spende dieses Budget gesichert werden. Wir danken allen Spendern herzlich für jeden größeren oder kleineren Beitrag, der bei uns eingelangt ist.

Da die Österreichische Bischofskonferenz für das Jahr 2005 bedauernswerterweise ihre Subvention von 10.000 Euro gestrichen hat, sind wir umso mehr auf Ihre Hilfe angewiesen. Jeder Euro, der durch die Aktion „Weihnachtshilfe für KATH.NET“ gespendet wird, fließt bereits in das Budget 2005 und hilft mit, dass wir auch ab Jänner 2005 weitermachen können.

Jede Spende – ob klein oder groß – hilft KATH.NET. Jeder Euro ist ein wichtiger Beitrag, der garantiert, dass dieses „Werk der Evangelisation“ weitergeführt werden und weiterhin frei und für alle zugänglich sein kann. Wir bitten daher um Ihre großzügige Hilfe auf eines unserer Konten in Österreich, Deutschland bzw. der Schweiz. Besonders hilfreich sind monatliche Daueraufträge.

Die katholische InternetZeitung KATH.NET bittet ihre Leser dringend um finanzielle Hilfe für 2005. Ab sofort bis zur Weihnachtszeit startet die Aktion „Weihnachtshilfe für KATH.NET“.

Spendenkonto für Österreich:
Spendenkonto 01 00 31 44 26 bei der Oberösterreichische LandesbankAG (BLZ: 54000) IBAN: AT35 5400 0001 0031 4426 BIC: OBLAAT2L

Spendenkonto für Deutschland:
Konto-Nummer 362 541 Bankleitzahl: 740 500 00 Sparkasse Passau Empfänger: Verein „KATH.NET“, Mozartstr. 1, A-4020 Linz oder
Konto-Nummer des Pfarramtes St. Michael (64683 Einhausen, Schulstr. 2): Konto-Nr. 4004 986 011 bei der PAX-BANK (BLZ 37 060 193)
Bitte Name, Straße und PLZ bekannt geben - Hinweis: Nur über dieses Konto (via Pfarre St. Michael) sind Spendenbescheinigungen möglich.

Spendenkonto für Schweiz:
Postcheque-Konto (PC-Konto) Nr: 90-760688-5 Vermerk KATH.NET, AT-Linz Adresse: Verein „KATH.NET“, Mozartstr. 1, A-4020 Linz Für weitere Anfragen zu Spenden etc. wenden Sie sich bitte an: office@kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (99)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (89)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (55)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (40)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (20)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (20)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (12)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (11)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (11)

Spannung vor Urteil im Berufungsprozess zum Fall Kardinal Pell (7)