05 November 2004, 15:32
Bischof Krenn: ‚Ich werde weiterhin die Wahrheit sagen’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Krenn'
Der Altbischof von St. Pölten meldet sich wieder zu Wort: Habe Vertrauen zum neuen Bischof und "bin zuversichtlich, dass ich weiterhin etwas tun kann in der Diözese St. Pölten".

Linz (www.kath.net) „Nicht ich habe das gemacht. Ich bin dazu veranlasst worden. Vor mir aus hätte ich das nie getan.“ Dies meinte der emeritierte Bischof Kurt Krenn im Interview mit der in Linz erscheinenden Zeitung „City“ zu seinem Rücktritt. Krenn betonte, dass er stets dem Papst die Treue gehalten habe. „Ich bin einer der Nächsten vom Heiligen Vater. Aber solche Schreiben, die einen Rücktritt wünschen, die macht nicht der Heilige Vater. Er unterschreibt.“

Werbung
ninive 4

„Ob meine Kritiker jetzt gewonnen haben, das weiß ich nicht, ich kann es nicht beweisen, dass gewisse Leute beteiligt waren“, meint der Altbischof zu seinen Kritikern. „Ich bin traurig. Kann sein, der liebe Gott hätte das nicht gemacht, kann sein, dass jemand den lieben Gott stört.“

Seine Zukunft möchte Krenn in St. Pölten verbringen, er betont jedoch, dass er sich freue, wenn er nun öfter nach Hause kommen könne. „Ich bin zuversichtlich, dass ich weiterhin etwas tun kann in der Diözese St. Pölten. Ich werde mich bemühen, dass ich nicht umsonst mein Brot esse. Ich bin stark. Ich werde weiterhin die Wahrheit sagen. Die Wahrheit, die auch der Papst sagt.“ Er habe Vertrauen zu seinem Nachfolger, Bischof Klaus Küng, beide verbinde ein enger Bezug zum Heiligen Vater, sagte Bischof Krenn.

Foto: (c) kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (123)

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (61)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (54)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (30)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (27)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (21)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (19)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (16)

Linkskatholiken attackieren CSU wegen Asyl-Krise in Deutschland (14)

„Wir werden den Tod von Alfie niemals akzeptieren!“ (13)