16 Juli 2004, 07:55
Regensburg: Priester lenken ein und bedauern Anti-Bischofs-Äußerungen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Müller'
Bischof Müller: "Längst überfälliges Zeichen gesetzt" - Pfarrer Schlagenhaufer und Trimpl bekennen sich doch noch zur Einheit mit ihrem Bischof

Regensburg (kath.net/pdr)
Nach langen und geduldigen Gesprächen haben Pfarrer Andreas Schlagenhaufer (Kohlberg) und Pfarrer Hans Trimpl (Oberaltaich) nun in einer Erklärung die Notwendigkeit der Einheit des Presbyteriums mit dem Ortsbischof bekundet. Darin bedauern sie ausdrücklich, wenn Veröffentlichungen in der von ihnen mitverantworteten Zeitschrift "Pipeline" dazu geführt haben, dass der Bischof "in unangemessener Weise kritisiert oder verletzt wurde". Darüber hinaus folgten die beiden Pfarrer der nachdrücklichen Aufforderung des Regensburger Bischofs, ihren Namen aus dem Impressum der Zeitschrift entfernen zu lassen.

Werbung
KiB Kirche in Not

"Dieser Schritt war längst überfällig", so Bischof Gerhard Ludwig in einer ersten Stellungnahme. "In den Gesprächen wurden die Frage des Gehorsams von Priestern gegenüber ihrem Bischof sowie die unbedingte Notwendigkeit der Einheit des Presbyteriums intensiv erörtert. Endlich haben die beiden Pfarrer die richtige Konsequenz aus diesem langen Konsultationsprozess gezogen". In der Erklärung bekannten sich die Unterzeichner ausdrücklich zur Einheit mit dem Ortsbischof gemäß dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Bischof Gerhard Ludwig machte deutlich, dass er es sich vorbehalte, die beiden entsprechend der pastoralen Notwendigkeiten einzusetzen. Viel hänge auch davon ab, ob das zukünftige Verhalten der beiden gegenüber dem Bischof mit ihrem bekundeten Treueversprechen übereinstimme.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)