zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/70324

11 Januar 2020, 15:00
Stoppt den Mord an der Kirche in China!

Kardinal Zen bittet Kardinäle in dramatischem Brief, den Mord an der katholischen Kirche in China zu stoppen. Schwere Kritik am Abkommen zwischen Vatikan und China.

Rom (kath.net)
Joseph Kardinal Zen, die bekannteste Stimme der katholischen Kirche in China, hat in einem Brief an das Kardinalskollegium die Kardinäle aufgerufen, das umstrittene Vatikanabkommen mit China zu verwerfen und den Mord der katholischen Kirche in China zu stoppen. Der emeritierte Erzbischof von Hong Kong hat den Kardinälen auch seine "Dubia" übermittelt, die er vergangenen Juli bereits an Papst Franziskus überreicht hatte.

In dem Brief an die Kardinäle warnt Zen, dass das Abkommen zwischen dem Papst und China die Gläubigen ermutige, in eine schismatische Kirche einzutreten, die völlig unabhängig vom Papst sei und unter der Kontrolle der kommunistischen Partei stehe.

Zen kritisiert in dem Brief erneut Kardinal Parolin, weil dieser einen Satz des früheren Papstes Benedikt XVI. in Bezug auf die Chinapolitik völlig außerhalb des Kontexts zitiert habe, um die umstrittene China-Politik zu rechtfertigen. Zen glaube auch, dass das jetzige Abkommen zwischen China und dem Vatikan inhaltlich genau das sei, was von Benedikt XVI. vor einigen Jahren abgelehnt wurde.