zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/69356

07 Oktober 2019, 10:20
Muslim Mansour kritisiert MDR: „Das ist kein Journalismus“

Islamismusexperte Mansour: „Nicht jeder Muslim ist ein Islamist, aber jeder Islamist ist ein Muslim… Das, was Sie schreiben, ist Aktivismus und kein Journalismus.“

Berlin (kath.net) „Nicht jeder Muslim ist ein Islamist, aber jeder Islamist ist ein Muslim. Es gibt Zusammenhänge zwischen dem Mainstream-Islam und Islamismus. Sie teilen viele Narrative. Das, was Sie schreiben, ist Aktivismus und kein Journalismus.“ Das schreibt Ahmad Mansour, deutsch-israelischer Psychologe, Islamismusexperte und nichtpraktizierender Muslim, auf Twitter. Er schaltete sich damit in eine Diskussion auf dem Twitterauftritt des MDR ein. Dort hatten Mitarbeiter des MDR unter dem offiziellen Logo des öffentlich-rechtlichen TV-Senders einem User im Zusammenhang mit der tödlichen Messerattacke in einer Pariser Polizeistation erklären wollen: „Islamisten sind keine Muslime (früher: Moslems). Islamisten nutzen den Islam nicht aus religiösen Gründen, sondern instrumentalisieren ihn für extremistisch-politische Zwecke.“ Diese Einschätzung lehnte der bekannte Islamismusexperte klar ab.