zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/68816

12 August 2019, 08:30
Wie sich die evangelische Kirche selbst abschafft

Nur mehr 3 Prozent besuchen den Gottesdienst am Sonntag, jetzt legt eine eigene Studie den Gemeinden nahe, die Gottesdienst abzuschaffen.
Berlin (kath.net)
Eine Studie der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) möchte ernsthaft den Gemeinden nahelegen, den Sonntagsgottesdienst abzuschaffen, da diese nicht mehr attraktiv seien. Derzeit besuchen nur mehr 3 Prozent der Evangelischen den Gottesdienst. Offizieller Grund der Studie ist schwindende personelle und finanzielle Ressourcen, nur mehr eine Gruppe interessiert sich offensichtlich für den Gottesdienst: Die ehrenamtliche und die hauptamtlichen Mitarbeiter.