zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/67795

02 Mai 2019, 11:30
"Was ist denn das für eine unglaubliche, peinliche Arroganz?"

CDU-Vize Thomas Strobl kritisierte Äußerungen von Grünen-Bundesvorsitzenden Robert Habeck, über Gott und Religion - Habeck hatte der BILD gesagt: "Um zu glauben, im eigentlichen Sinn, habe ich wohl zu viele Philosophen gelesen."

Berlin (kath.net)
CDU-Vize Thomas Strobl hat Äußerungen von Robert Habeck (Foto), dem Grünen-Bundesvorsitzenden, über Gott und Religion in der BILD-Zeitung scharf kritisiert. Habeck hatte gegenüber der Zeitung erklärt, dass er nicht gläubig ist und nicht in einer Kirche sei, auch wenn für ihn die Mitleidsethik des Christentums wichtig sei. Wörtlich meinte Habeck: "Um zu glauben, im eigentlichen Sinn, habe ich wohl zu viele Philosophen gelesen." Strobl kritisierte diese Äußerungen im Gespräch mit der DPA scharf: "Im Klartext bedeutet das: Menschen, die an Gott glauben, sind halt ein bisschen unbelesen. Ja, was ist denn das für eine unglaubliche, peinliche Arroganz?"

Foto Robert Habeck (c) Bündnis 90/Die Grünen