16 April 2019, 07:00
Neues Buch über Briefwechsel Benedikts XVI. mit Wiener Rabbiner
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BenediktXVI'
Präsentation im Mai an der Päpstlichen Lateranuniversität im Beisein von Oberrabbiner Folger und Erzbischof Gänswein

Rom (kath.net/KAP) Zum 92. Geburtstag von Benedikt XVI. am Dienstag erscheint in Italien sein Briefwechsel mit dem Wiener Oberrabbiner Arie Folger über Fragen des jüdisch-christlichen Verhältnisses. Das Buch wird im Verlag San Paolo veröffentlicht und trägt den Titel "Benedetto XVI in dialogo con il rabbino Arie Folger: Ebrei e cristiani". Mitte Mai soll das von dem italienischen Ratzinger-Biografen Elio Guerriero herausgegebene Buch an der Päpstlichen Lateranuniversität vorgestellt werden. Mit dabei sein werden laut Mitteilung der Universität Rabbiner Folger und Benedikts Privatsekretär Erzbischof Georg Gänswein.

Werbung
Messstipendien


Im April 2018 hatte der emeritierte Papst in der Theologischen Zeitschrift "Communio" einen kontrovers diskutierten Beitrag veröffentlicht, mit dem er den Dialog mit den Juden theologisch vertiefen wollte. Der Wiener Oberrabbiner Arie Folger hatte darauf in der "Jüdischen Allgemeinen" eine Replik veröffentlicht, auf die Benedikt XVI. seinerseits in einem persönlichen Brief ausführlich antwortete. Rabbi Folger reagierte darauf seinerseits wieder.

Diesen Dialog hatte die Zeitschrift "Communio" Ende 2018 auf Deutsch dokumentiert. Mitte Jänner besuchte Rabbiner Folger den ehemaligen Papst im Vatikan, um mit ihm noch einmal über die behandelten Fragen zu sprechen. Wie Folger im Vorwort der italienischen Ausgabe, aus dem die Zeitung "Corriere della Sera" (Montag) zitiert, schreibt, nahmen an dem Treffen auch der vatikanische Kurienkardinal Kurt Koch sowie die deutschen Rabbiner Zsolt Balla und Joshua Arens teil. Koch, dessen Ökumene-Behörde im Vatikan auch für den Dialog mit dem Judentum zuständig ist, hatte Benedikt XVI. gebeten, den ersten Beitrag "Gnade und Berufung ohne Reue" zu veröffentlichen.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (32)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (28)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (28)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (24)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Disco-Türsteher weist Christ wegen Kreuz ab (12)

Peter Handke: 'Ich gehe gerne in die heilige Messe' (11)

Wiener Marsch für das Leben löst Abtreibungsdiskussion aus (10)