09 April 2019, 11:30
Birgit Kelle: „‚Pro Life‘ vs. ‚Pro Death‘ ist entwaffnend wahr“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Lebensschutz'
Die bekannte Journalistin Birgit Kelle kritisiert auf Twitter Aussagen der umstrittenen Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling über Lebensschützer.

Berlin (kath.net) Die bekannte Journalistin Birgit Kelle kritisiert auf Twitter Aussagen der umstrittenen Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling über Lebensschützer. „Es gibt kein Zwischenleben. Ein Mensch lebt, oder er ist tot. Entweder man ist FÜR das Lebensrecht von Ungeborenen oder für ihren Tod“, schreibt die Bestsellerautorin Kelle. „Also ist 'Pro Life' vs. 'Pro Death' entwaffnend wahr. Dieser #ServiceTweet für @ARD Framing-Expertin @E_Wehling ist völlig GEZ-gebührenfrei.“

Werbung
Messstipendien


Wehling hatte zuvor getweetet: „Abtreibungsgegner*innen nennen sich ‚Lebensschützer‘ (und verwenden dabei ausschließlich die männliche Form!). Sie unterstellen damit allen, die anderer Meinung sind, sie seien gegen das Leben. Auf amerikanisch: Wer nicht 'Pro Life' ist, ist 'Pro Death'".

Sprachwissenschaftlerin Wehling erlangte im Februar 2019 unrühmliche Bekanntheit, als bekannt wurde, dass sie für die ARD ein internes „Framing manual“ erstellt hatte. Die von Wehling monierte angeblich „männliche Form“ ist übrigens das in der deutschen Grammatik übliche „numerische Maskulin“.



Pressefoto Birgit Kelle




Foto (c) Birgit Kelle

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (100)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (55)

Gebet kann Dinge verändern! (33)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Paderborn: Keine Heimatprimiz für Priester der Petrusbruderschaft? (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Dialog mit Ideologen? (21)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (21)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (17)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)

Kasper: „Deutschland nicht der allerlebendigste Teil der Weltkirche“ (13)

„Gehen Sie auch zum Vulven-Malen, Herr Bischof?“ (12)

Deutsches Gericht kippt Burkini-Verbot in Schwimmbädern (12)