zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/67521

04 April 2019, 08:55
Eine Ikone macht Politik

Ein Netzwerk katholischer Politiker lässt eine Ikone zu den Parlamenten der Welt reisen

Wien-Vatikan (kath.net/cz) Die Botschaft ist einfach - "die Ikone der "Heiligen Familie" zeigt uns den liebevollen und einzigartigen Plan Gottes für uns Menschen. Daher müssen besonders auch Parlamentarier darüber nachdenken", sagt das ICLN (International Catholic Legislators Network), ein Netzwerk katholischer Politiker auf der ganzen Welt. Aus diesem Grund ließ man, im Sommer 2018, beim Jahrestreffen mit dem Papst in Rom, diesen die Ikone segnen und auf ihre große Reise zu vielen Parlamenten der Welt, schicken. In der Zwischenzeit besuchte die Ikone den US-Kongress, das Europaparlament, Parlamente in Afrika und Europa, darunter auch Österreich. Das Ende der Reise ist das kommende Jahrestreffen des ICLN, im Sommer 2019 in Fatima. In den Parlamenten werden die Abgeordneten durch die katholischen Mitglieder des ICLN zum Besuch der Ikone aber auch zu einer Eucharistiefeier eingeladen. So führt die Ikone der Heiligen Familie, den Sohn Jesus Christus selber hinein, in die politischen Tempel dieser Welt.