08 März 2019, 11:30
Papst sieht Skandale als Reinigung der Kirche
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Missbrauch'
Die Kirche als Braut Christi sei "in flagranti beim Ehebruch erwischt" worden, so Franziskus. "Doch wir lassen uns nicht entmutigen, der Herr reinigt seine Braut, er bekehrt uns alle zu sich".

Rom (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche als Reinigungsprozess bewertet. Gott bewahre seine Priester so vor Scheinheiligkeit, sagte er laut dem Internetportal "Vatican Insider" am Donnerstag vor Klerikern in Rom. Zugleich sprach Franziskus von einem "unerträglichen Schmerz", den die Welle der Skandale für die ganze Kirche bedeute.

Werbung
Messstipendien


Anlass der Äußerung war ein traditioneller Bußgottesdienst mit Priestern der Diözese Rom in der Lateranbasilika zum Beginn der Fastenzeit. Dabei nahm Franziskus einigen Geistlichen persönlich die Beichte ab und spendete ihnen das Bußsakrament. Wie schon in der Vergangenheit brachte der Papst die aktuellen Skandale auch mit dem Wirken des Teufels in Verbindung. Der "Geist des Bösen" wolle sich als Herr der Welt aufspielen, so der Papst.

Die Kirche als Braut Christi sei "in flagranti beim Ehebruch erwischt" worden, so Franziskus. "Doch wir lassen uns nicht entmutigen, der Herr reinigt seine Braut, er bekehrt uns alle zu sich", sagte der Papst laut "Vatican Insider". Gott lasse die Kirche "die Prüfung erfahren, damit wir begreifen, dass wir ohne ihn Staub sind", sagte Franziskus.




Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (53)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

„So wenige?“ (36)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (33)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (28)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (27)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (27)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (26)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (21)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)