07 März 2019, 15:16
Kardinal Barbarin wird Papst um Entlassung bitten
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kardinäle'
Die Französische Bischofskonferenz wollte Barbarins Schritt nicht kommentieren - VIDEO: Statement von Kardinal Barbarin

Paris (kath.net/KAP) Der wegen der Nichtanzeige eines Missbrauchsfalls zu sechs Monaten Bewährungsstrafe verurteilte Kardinal Philippe Barbarin wird Papst Franziskus seinen Amtsverzicht anbieten. Das kündigte der Erzbischof von Lyon am Donnerstag in einem kurzen Statement vor Medienvertretern an. "Ich nehme die Entscheidung des Gerichts zur Kenntnis und habe mich entschieden, zum Heiligen Vater zu gehen, um ihm meinen Rücktritt anzubieten", sagte Barbarin. Papst Franziskus werde ihn in einigen Tagen im Vatikan empfangen.

Werbung
Messstipendien


Die Französische Bischofskonferenz wollte Barbarins Schritt nicht kommentieren. In einer kurzen Stellungnahme auf der Website hieß es, man nehme das Urteil gegen den Kardinal zur Kenntnis und warte nun auf das Ergebnis der Berufungsverhandlung. Barbarins Entscheidung, seinen Rücktritt beim Papst einzureichen, unterliege dem "persönlichen Gewissen" des Kardinals. Gleichzeitig bekräftigte die Bischofskonferenz ihre Entschlossenheit, gegen alle sexuellen Aggressionen vorzugehen, die Kleriker an Minderjährigen begehen.

Diözese Lyon/Frankreich: Statement von Kardinal Barbarin: ´Ich werde den Heiligen Vater um Entlassung bitten´ (französisch)




Euronews - Frankreich: Kardinal Barbarin wurde wegen Vertuschung sexuellen Missbrauchs zu 6 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt




Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist: Jesus (74)

„Seenotrettung im Mittelmeer: nicht Seenotrettung, sondern Migration“ (44)

Möchte Bischof Kräutler eine "amazonisch-katholische" Sekte? (43)

Ex-Chefredakteur des ‚Catholic Herald’: Amazonien-Synode absagen (38)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (36)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (35)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (33)

Deutschland: Zahl der Kirchenaustritte steigt um 29 Prozent (33)

Wahrheitssuche in der Kirchenkrise (32)

P. Martin SJ: Papst hat viele ‚pro-LGBT’ Kardinäle, Bischöfe ernannt (30)

Thema "Messstipendien" im Pfarrblatt (27)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (24)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (23)

„Warum man den Islam nicht kritisieren darf, es aber durchaus sollte…“ (18)

„Wie sagt man nochmal ‚römische Zentralisierung‘ auf theologisch?“ (18)