14 März 2019, 11:59
Ihre Fastenspende für kath.net - Bitte helfen Sie uns jetzt!
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'KATH.NET'
Bitte helfen Sie uns mit einer Fastenspende, damit wir auch ab Mai für Sie weiterarbeiten können! kath.net bittet um Sonderspende für Website-Umbau - Für 2019 fehlen uns noch knapp 80.000 EURO!

Rom-Linz (kath.net)
Wissen Sie, wovon der Glaube immer gelebt hat? Davon, dass einer dem anderen erzählt hat, was er mit Gott erlebt hat: „Hast du schön gehört? Weißt du, was mir passiert ist?... Auch kath.net will dem Wirken Gottes eine breitere Plattform geben – mit Video-Blogs, in denen es primär darum geht, wie Männer und Frauen heute ihren Glauben leben und erleben. Es ist höchste Zeit, aufzustehen und von den guten Taten Gottes zu erzählen!

Alle sollen hören, dass Er wirkt und jedes Detail deines und meines Lebens, jede Krise in Kirche und Gesellschaft unter Kontrolle hat. Es ist höchste Zeit, der Welt wieder good news zu bringen!

Werbung
syrien2


kath.net-NEU: Unsere Website wird in den nächsten Monaten umfassend neu aufgestellt und für mindestens die nächsten 10 Jahre fit gemacht! Wir planen einen Design-Umbau, zusätzliche Features, mehr Kommunikation unter den Usern, mehr Videos und noch vieles mehr.

Wir bitten Sie um Ihr Gebet und um Ihre finanzielle Unterstützung, damit das gelingen kann.

kath.net startet ein großes missionarisches Projekt:

Ab Pfingsten gibt es von Sonntag bis Freitag Video-Blogs! Mit dabei sind unter anderem der Schweizer Bischof Marian Eleganti, Kaplan Johannes Maria Schwarz, P. Klaus Einsle LC, Patrick Knittelfelder, Philipp Knapp, Inka Hammond, Nicole und andere. Wir verstehen dies als große Missionsoffensive und werden die Videos auf allen wichtigen Videoplattformen streuen. Dadurch werden mit jedem Video viele tausende Menschen erreicht.

kath.net-Finanzen – DANKE und BITTE

Wir bedanken uns bei allen Spendern, die uns zu Weihnachten so großherzig unterstützt haben! Damit ist unser Budget bis ca. Mai gesichert.

Für das Jahresbudget (€ 140.000) fehlen uns noch knapp € 80.000. Durch den notwendigen technischen Umbau werden wir in diesem Jahr außerdem noch einige Zusatzausgaben haben.

Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, dass die wichtigste katholische Stimme im deutschsprachigen Internet auch ab Mai weiterhin aktiv sein kann. Wir danken Ihnen für Ihren großzügigen Beitrag!

Bitte helfen Sie jetzt kath.net! Danke und Vergelt’s Gott im Voraus.

Petra Knapp-Biermeier, Linda und Roland Noé (Herausgeber) für das gesamte kath.net-Team.


Benedikt XVI. über kath.net: "Ich freue mich sehr, dass es kath.net gibt und dass kath.net über das Aktuelle in der katholischen Kirche berichtet"

Spendenkonto für Deutschland

IBAN: DE87 3706 0193 4007 9430 11
BIC: GENODED1PAX

Empfänger: Freunde von KATH.NET e. V., Steindorf 1, D- 94060 Pocking

Achtung: Wir dürfen seit Juni 2018 Spendenbescheinigungen ausstellen. Bitte ändern Sie dazu Ihre Daueraufträge! Bitte auch die genauen Daten (Name und Adresse) bei der Spende angeben!

Spenden bis zu 200,00 Euro pro Jahr können Sie direkt ohne Bestätigung beim Finanzamt geltend machen.

Für alle Anfragen bitte an spendenquittung@kath.net


Spendenkonto für Österreich:

Spendenkonto bei der Oberösterreichischen LandesbankAG
IBAN: AT35 5400 0001 0031 4426
BIC: OBLAAT2L


Spendenkonto für Schweiz:

St. Galler Kantonalbank
IBAN 54 0078 1621 5818 7200 0
BIC: KBSGCH22
Empfänger: kath.net, Stefan M. Bolli, Mülihaldenstrasse 1, CH 8885 Mols

Spenden via PAYPAL bitte an office@kath.net

Auch eine Zahlung durch Kreditkarte ist möglich. Infos zur Kreditkartenspende: www.kath.net/donations

Peter Seewald: "Warum ich kath.net unterstütze? Ganz einfach: Weil wir auf diese Nachrichten nicht verzichten können. kath.net bringt, was andere verschweigen. kath.net bürstet gegen den Strich, das gefällt mir. Unkonventionell, furchtlos, auch frech, aber immer der Wahrheit verpflichtet. Vielleicht könnte man ein wenig professioneller sein, dafür pflegt kath.net keine Mischmaschreligion, sondern hat klare katholische Kante. Dieser Info-Dienst legt den Finger in die Wunde. Und ist gleichzeitig heilsam und tröstend. Verpflichtet jenen klassischen Gläubigen, jungen und älteren, die in offiziellen Medienkanälen kaum noch eine Stimme haben."

Gabriele Kuby: „Nie war kath.net so wichtig wie in der gegenwärtigen Kirchenkrise. Die Kirche ist durch die Strukturen der Sünde, die bis in die höchsten Ebenen der Hierarchie hineinreichen, gelähmt. Sie muss gereinigt werden, damit die Wahrheit wieder leuchten kann. In diesem Dienst steht kath.net.“


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!