08 Februar 2019, 08:00
"Bischof Hanke ist nicht Täter, sondern Opfer des Finanzskandals"
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischof Hanke'
Forum Deutscher Katholiken verurteilt Medienkampagne gegen Eichstätter Bischof: "Wenn Bischof Hanke jetzt unter Druck gesetzt wird, zurückzutreten, dann wegen eines anderen „Makels“: Er gilt als ein profilierter Verteidiger des katholischen Glaubens"

Fulda (kath.net)
Hubert Gindert, der Vorsitzende des "Forum Deutscher Katholiken" hat am Freitag in einer Aussendung die Medienkampagne gegen den Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke scharf verurteilt. "Die Kampagne zeigt sich darin, dass mit einem Geschehen, wie mit Finanzen oder dem sexuellen Missbrauch,.alle Themen verbunden werden, die schon lange auf der Agenda des Zeitgeistes stehen: Priesterbild, hierarchische Verfassung der Kirche, Zölibat, Frauenpriestertum." Dabei werde die in dem Zusammenhang die katholische Kirche als „Männerbund“ denunziert und durch Begriffe wie „Machtmissbrauch“, „Klerikalismus“, „systemische Defizite“, Machtcliquen etc. charakterisiert“.

Werbung
christenverfolgung


Das "Forum Deutscher Katholiken" erinnert daran, dass Bischof Gregor Maria Hanke lange seinen Mitarbeitern in der Finanzverwaltung vertraut habe, als sich aber der Verdacht des finanziellen Missbrauchs bestätigte, habe er von sich aus den gesamten Vorgang der Staatsanwaltschaft übergeben und eine Transparenzoffensive eingeleitet, um alles offenzulegen.
Bischof Hanke sei daher nicht der Täter, sondern Opfer des Finanzskandals, dessen gerichtliche Klärung im Gange sei. "Wenn Bischof Hanke jetzt unter Druck gesetzt wird, zurückzutreten, dann wegen eines anderen „Makels“. Er gilt als ein profilierter Verteidiger des katholischen Glaubens. Dafür sind ihm die lehramtstreuen Katholiken dankbar!", erklärt Hubert Gindert abschließend.

Foto: (c) Bistum Eichstätt

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist: Jesus (74)

Deutschland: Zahl der Kirchenaustritte steigt um 29 Prozent (49)

Möchte Bischof Kräutler eine "amazonisch-katholische" Sekte? (44)

„Seenotrettung im Mittelmeer: nicht Seenotrettung, sondern Migration“ (44)

Ex-Chefredakteur des ‚Catholic Herald’: Amazonien-Synode absagen (39)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (35)

P. Martin SJ: Papst hat viele ‚pro-LGBT’ Kardinäle, Bischöfe ernannt (34)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (33)

Wahrheitssuche in der Kirchenkrise (32)

Thema "Messstipendien" im Pfarrblatt (27)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (24)

„Wie sagt man nochmal ‚römische Zentralisierung‘ auf theologisch?“ (19)

„Warum man den Islam nicht kritisieren darf, es aber durchaus sollte…“ (18)

"Wir wollen unschuldig sein" (17)

Ökumenische Eucharistiefeier – ein Gedanke von epochaler Dummheit (17)