18 Januar 2019, 10:00
Museum in Haifa entfernt "McJesus" nach Ausschreitungen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Glaubensverspottung'
Die Bürgermeisterin bedauert, dass der christlichen Gemeinschaft durch den gekreuzigten Ronald McDonald Leid zugefügt worden sei.

Haifa (kath.net)
Nach heftigen Protesten hat ein Museum im israelischen Haifa ein "Kunstwerk" mit einem gekreuzigten Ronald McDonald nach Ausschreitungen vor dem Museum entfernt. Dies berichtet die "Presse" unter Berufung auf die Zeitung "Haaretz". Bürgermeisterin Einat Kalisch-Rotem bedauerte, dass der christlichen Gemeinschaft "Leid zugefügt" worden sei.

Werbung
christenverfolgung


In den letzten Tagen hatten hunderte Christen vor dem Museum protestiert und auch versucht, in das Gebäude einzudringen. Auch hohe Kirchenvertreter sowie Israels Kulturministerin Miri Regev hatten eine Entfernung des Kunstwerks verlangt.

Neben dem Werk des finnischen Künstlers wird aber nach wie vor eine Marien- und eine Christusdarstellung als Barbie und Ken gezeigt. Das Museum möchte dies jetzt hinter einen Vorhang zeigen und Menschen davor warnen, dass auch hier möglicherweise religiöse Gefühle verletzt werden.

Israel: Proteste gegen Kunstobjekt ´McJesus´ (engl.)


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (51)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

„So wenige?“ (32)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (32)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (27)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (27)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (24)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (21)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)

Woelki distanziert sich von Anti-Kirche-Aktion 'Maria 2.0' (18)