zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/66498

09 Januar 2019, 09:30
"Gott steht über allem"

Brasilien: Der neue "Pro-Life"-Präsident Bolsonaro hat angekündigt, dass er das Land nach "jüdisch-christlichen" Prinzipien führen werde und insbesondere die Familie gegen "Gender Ideology" und "politische Korrektheit" verteidigen werde.
Brasília (kath.net)
In Brasilien hat Anfang Januar der neue Präsident, Jair Bolsonaro (Foto), ein ausgesprochener Pro-Life-Politiker, hat bei seiner Rede zum Amtsantritt angekündigt, dass er das Land nach "jüdisch-christlichen" Prinzipien führen werde und insbesondere die Familie gegen "Gender Ideologie" und "politische Korrektheit" verteidigen werde. "Brasilien wird wieder ein Land, frei von Ketten der Ideologie, werden." Bolsonaro kündigte an, dass Brasilien zuerst komme und Gott über alle dem stehen werde. Der neue Präsident bedankte sich bei der Rede auch bei Gott, dass dieser ihm beim versuchten Attentat das Leben gerettet habe. Bolsonaro wurde im Wahlkampf von einem fanatischen Linken niedergestochen.