zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/65737

02 November 2018, 08:00
Nach Freispruch von Asia Bibi Unruhen in Pakistan

Islamisten fordern die Hinrichtung der Richter – Teilreisewarnung vom deutschen Auswärtigen Amt

Islamabad (kath.net) Die Aufhebung des Todesurteils gegen die Katholikin Asia Bibi durch den Obersten Gerichtshof Pakistans wegen angeblicher Blasphemie löste Zorn unter radikalislamischen Gruppen aus, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und weitere Medien berichteten. Nach Nach Regierungsangaben blockierten in Pakistans Hauptstadt Tausende Straßen und plünderten Regierungsgebäude, die Regierung entsandte Soldaten in größere Städte. Ein Ende der Proteste ist nicht in Sicht.

Das bundesdeutsche Auswärtige Amt hat eine Teilreisewarnung für Pakistan ausgesprochen: „Das Oberste Gericht Pakistans hat ein Todesurteil wegen Blasphemie gegen eine Christin am 31. Oktober 2018 aufgehoben. Verschiedene religiöse Gruppen haben landesweit zu Protesten gegen die Entscheidung aufgerufen. Es kommt dabei zu teilweise erheblichen Behinderungen durch Straßenblockaden. Gewalttätige Ausschreitungen können dabei nicht ausgeschlossen werden. Die Proteste könnten nach den Freitagsgebeten weiter eskalieren.“

Euronews - Pakistan: Unruhen nach Freispruch der Christin Asia Bibi - Islamisten fordern Tod der Richter